1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Türkei

Tote bei Anschlag im türkischen Izmir

Schon wieder wird die Türkei von einem Anschlag erschüttert. In der Millionenmetropole Izmir im Westen des Landes ist eine Autobombe detoniert. Es gibt mehrere Opfer.

Von vier Toten ist mittlerweile die Rede. Ein Polizist und ein Zivilist sind nach Polizeiangaben getötet worden, als am Justizgebäudes eine Autobombe detonierte. Es soll mindestens sieben Verletzte geben.

Zwei Angreifer sind nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu von den Sicherheitskräften getötet worden. Sie seien mit Maschinengewehren und Handgranaten ausgestattet gewesen, sagte der Gouverneur von Izmir. Nach einem weiteren Verdächtigen wird noch gefahndet. Die Behörden vermuten eine kurdische PKK hinter dem Anschlag.

Türkei Anschlag in Izmir (Reuters/T. Dersinlioglu)

Krankenwagen eilen zum Anschlagsort

Izmir ist nach Istanbul und Ankara die größte Stadt der Türkei. Seit der Eskalation der Gewalt im Land im Sommer 2015 ist Izmir bislang von schweren Anschlägen verschont geblieben.

Erst in der Silvesternacht hatte ein Terrorist in einem Club in Istanbul 39 Menschen getötet. Die Tat hat die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) für sich reklamiert.

chr/SC (rtr, afp, dpa)
 

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema