1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Asien

Tote bei Angriff auf indische Luftwaffenbasis

Für die Friedensbemühungen zwischen Indien und Pakistan ist das ein Rückschlag: Extremisten haben einen indischen Luftwaffenstützpunkt angegriffen, nach Agenturberichten wurden insgesamt sechs Menschen getötet.

Angriff auf den Luftwaffenstützpunkt in Punjab

Die Sicherheitskräfte an der Basis in Pathankot

Es waren mutmaßlich aus Pakistan stammende Islamisten, die den indischen Luftwaffenstützpunkt in der Nähe der Grenze zu Pakistan überfallen haben. Mindestens vier in Armeeuniformen gekleidete Angreifer seien am frühen Samstagmorgen in den Stützpunkt in Pathankot im nordwestlichen Bundesstaat Punjab eingedrungen und hätten dort das Feuer eröffnet, teilten die Sicherheitskräfte mit. Der Armee gelang es aber offenbar, den Angriff abzuwehren.

Auch in Pakistan verboten

Nach einer ersten Bilanz wurden die vier Angreifer und zwei Wachmänner getötet. Die Attentäter hätten wild um sich geschossen, berichteten die Behörden. Das Gelände werde zur Suche nach möglichen weiteren Tätern durchkämmt. Ein hochrangiger Sicherheitsbeamter sagte der Nachrichtenagentur AFP, es werde vermutet, dass die Angreifer der pakistanischen Islamistengruppe Jaish-e-Mohammed angehörten. Die in Pakistan verbotene Organisation kämpft für die Abspaltung der mehrheitlich muslimischen Bergregion Kaschmir von Indien.

Der Terrorakt erinnert an einen Überfall auf eine Polizeiwache in einer Grenzstadt in Punjab im vergangenen Juli, bei dem neun Menschen getötet wurden. Indien hatte auch für diesen Überfall Aufständische verantwortlich gemacht, die von Pakistan eingedrungen seien.

"Eine passende Antwort"

Der Angriff könnte die Bemühungen erschweren, den Dialog zwischen den beiden Ländern wiederzubeleben. Zuletzt hatte es neue Hoffnungen gegeben, dass die beiden rivalisierenden Länder wieder in einen engeren Dialog treten könnten. Erst vor einer Woche hatte der indische Ministerpräsident Narendra Modi seinem pakistanischen Kollegen Nawaz Sharif einen Besuch abgestattet. Sowohl Pakistan als auch Indien verfügen über Atomwaffen. Die beiden Staaten haben seit ihrer Unabhängigkeit von Großbritannien 1947 drei Kriege gegeneinander geführt. "Wir wollen Frieden, doch wenn Terroristen Angriffe auf indischem Boden ausführen, werden wir ihnen eine passende Antwort geben", sagte der indische Innenminister Rajnath Singh.

ml/djo (rtr,ap)