1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Welt

Totale Mondfinsternis in Amerika

Es ist ein äußerst seltenes Naturspektakel und nicht jeder konnte es beobachten. In Nord- und Südamerika fand die erste Mondfinsternis einer Vierer-Serie statt, die sich in den kommenden Monaten abspielen wird.

Der Mond war bei der ersten kompletten Finsternis seit Dezember 2011 vollständig von der Erde überschattet. Die Finsternis trat in der Nacht zum Dienstag auf. Sie begann nach Mitteleuropäischer Zeit um 04:53 Uhr und endete um 10:37 Uhr.

Der Mond war 75 Minuten lang komplett vom Schatten der Erde überdeckt. In den einzelnen Phasen seiner Reise leuchtete er in verschiedenen Farbtönen von Orange über Rot bis Braun.

Achtmal im 21. Jahrhundert

Nur die Menschen in Nord- und Südamerika sowie im Pazifik kamen in den Genuß des Spektakels. Der Rest der Welt konnte von dem kompletten Naturschauspiel nichts mitbekommen. Lediglich in Island, Portugal und Teilen Spaniens nahmen Sternengucker kurz vor Monduntergang eine so genannte Halbschattenfinsternis wahr.

Die Mondfinsternis, aus Brasilia in Brasilien beobachtet. (Foto: Reuters)

Die Mondfinsternis aus Brasilia (Brasilien) beobachtet

Die totale Mondfinsternis war die erste von insgesamt vieren, die in diesem und im nächsten Jahr stattfinden werden. Solch ein Phänomen fand zuletzt in den Jahren 2003 und 2004 statt. Im gesamten 21. Jahrhundert wird sich diese viermalige Finsternis insgesamt achtmal abspielen.

zam/uh (afp)