1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Toshiba baut riesige Computerfabrik in China

Der japanische Elektronik- und Computerkonzern Toshiba will in China eine der größten Computerfabriken der Welt bauen. In dem neuen Werk in Hangzhou im Südosten Chinas sollen ab April 2003 Taschencomputer gefertigt werden, wie das Unternehmen am Freitag (17. Mai 2002) in Tokio mitteilte. Toshiba investiert in den Bau sieben Milliarden Yen (rund 60 Millionen Euro). Anfänglich sollen in Hangzhou 750.000 Computer pro Jahr gefertigt werden, bis 2004 soll die Produktion auf 2,4 Millionen Stück steigen. Toshiba will in dem Werk 1700 Stellen schaffen. Die Computer sind für den Export nach Japan, die USA und Europa bestimmt.
  • Datum 17.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Box
  • Datum 17.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Box