1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Torwartfehler kostet Köln den Sieg

Zwei Punkte unnötig verschenkt: Der 1. FC Köln spielt zum Saisonauftakt gegen Dynamo Dresden nur Unentschieden. Remis trennen sich auch Sandhausen und Aalen. In den drei weiteren Partien gewinnen jeweils die Favoriten.

Dresdens Romain Bregerie (r.) und Kölns Anthony Ujah im Zweikampf um den Ball. Foto: Thomas Eisenhuth/dpa

Im Zweikampf: Dresdens Bregerie (r.) und Ujah von Köln

Der 1. FC Köln hat zum Auftakt der 2. Fußball-Bundesliga leichtfertig einen Auswärtssieg verschenkt. Durch einen Patzer von Torhüter Timo Horn kam der Aufstiegsanwärter bei der SG Dynamo Dresden nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Eine missglückte Dribbeleinlage von Horn nutzte Dresdens Tobias Kempe in der 78. Minute zum Ausgleichstreffer per Heber. "Es war eine Verkettung unglücklicher Zufälle", meinte Horn nach dem Spiel. Die Kölner Führung hatte Anthony Ujah (61. Minute) per Kopf erzielt.

Die Roten Teufel aus Kaiserslautern, in der Vorsaison in der Relegation an 1899 Hoffenheim gescheitert, gewannen beim SC Paderborn durch ein Tor des jungen Stürmers Simon Zoller in der 69. Minute mit 1:0 (0:0). Lange hatte es allerdings so ausgesehen, als müsste sich Kaiserslautern mit einer Enttäuschung abfinden. Zwar drängte die hochkarätig besetzte FCK-Offensive die Paderborner in der zweiten Halbzeit in deren Spielhälfte, doch der entscheidende Pass kam nicht an. Dies änderte sich, als Mohamadou Idrissou für seinen zuvor etwas untergetauchten Sturmpartner Zoller auflegte.

Thy lässt Pauli jubeln

und Weiterverwertung im Internet und Fußball 2. Bundesliga 1. Spieltag FC St. Pauli - TSV 1860 München am 19.07.2013 im Millerntorstadion in Hamburg. St. Paulis Markus Thorandt (l) und Münchens Rob Friend kämpfen um den Ball. Foto: Axel Heimken/dpa

Hier springt Münchens Friend (r.) höher alsThorandt

Auch die Fans im Hamburger Millerntor-Stadion musste lange warten, bis sie endlich jubeln konnten: In der 80. Minute erlöste Angreifer Lennart Thy die Anhänger des FC St. Pauli und erzielte das entscheidende Tor zum 1:0 (0:0)-Sieg gegen den TSV 1860 München. Den Paulianern gelang damit zum Auftakt der neuen Zweitliga-Saison nicht nur ein Heimsieg, sondern bereits am 1. Spieltag auch ein Schlag gegen einen potentiellen Konkurrenten im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga.

Mit einem Sieg ist auch Erzgebirge Aue in die neue Saison gestartet. Die Auer siegten beim FC Ingolstadt mit 2:1 (1:0). Die Tore für die Gäste erzielte der Slowake Jakub Sylvestr mit einem Abstauber (25.) und einem sicher verwandelten Foulelfmeter (82.). Der Anschlusstreffer für die Gastgeber gelang Karl-Heinz Lappe (85.). Das stark verjüngte Ingolstädter Team konnte vor rund 6500 Zuschauern auch aus einer vorübergehenden Überzahl nach der Gelb-Roten Karte für Arvydas Novikovas (44.) kein Kapital schlagen. In der 80. Minute sah auch der Ingolstädter Pablo Morales nach einer Notbremse Rot.

Der SV Sandhausen, der nur durch den Lizenzentzug für den MSV Duisburg in der Liga geblieben war, und VfR Aalen trennten sich zum Auftakt vor nur 3800 Zuschauern torlos 0:0.

asz/sw (mit dpa, sid)