1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Torfestival zwischen Wolfsburg und Hertha

Ein verschossener Elfmeter. Zwei aberkannte Tore. Sechs, die zählen - und am Ende spielt Wolfsburg gegen Hertha doch nur wieder Unentschieden. Und Köln kann einfach nicht gewinnen - der Liveticker zum Nachlesen!

WOLFSBURG - HERTHA 3:3 (2:1)
KÖLN - HOFFENHEIM 0:3 (0:1)
-------------------------

Es war ein Fußballspiel, das alles hatte, bis auf einen Platzverweis: Der VfL Wolfsburg hat in der Fußball-Bundesliga auch im siebten Spiel unter dem neuen Trainer Martin Schmidt nicht den ersten Sieg geschafft. Gegen Hertha BSC kamen die Wolfsburger nur zu einem 3:3 (2:1) und stehen mit elf Punkten auf Platz 14. Hertha ist Elfter mit 14 Punkten. In der turbulenten Partie brachte Vedad Ibisevic die Gäste aus Berlin schon nach 20 Sekunden in Führung. Yunus Malli (41.) und Mario Gomez (44.) trafen vor der Pause. Zuvor wurden dem VfL zwei Treffer nach Kontrolle des Videobeweises aberkannt. Zudem schoss Gomez einen Foulelfmeter an die Latte (20.). Nach der Pause traf noch Divock Origi (60.) zum 3:2 für die "Wölfe", für Hertha glichen Karim Rekik (53.) und Davie Selke (83.) zweimal aus.

Spiel verpasst? Dann gibt es hier noch einmal die Möglichkeit, den Liveticker nachzulesen:

---------------------------

ABPFIFF

90.+2 Minute: Wolfsburg nochmal, aber Tisserands Hereingabe ist schlecht.

90. Minute: GELBE KARTE für Wolfsburgs TISSERAND. Drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute: Gomez nochmal mit dem Kopf, aber der Ball geht links neben das Tor. Nichts für schwache Nerven das Spiel hier.

87. Minute: Wird das hier wieder ein Unentschieden?

84. Minute: TOR ⚽️ - Der eingewechselte DAVIE SELKE macht's. Hertha Skjelbred setzt sich vor dem Strafraum durch und bringt den Ball zu dem Ex-Leipziger. Der bleibt beim ersten Versuch an Torwart Casteels hängen, aber den Abpraller verwandelt er den erfolgreich.

82. Minute: WECHSEL - Jetzt aber ein neuer Spieler für Wolfsburg: BLASZCZYKOWSKI kommt für ORIGI, der ein richtig gutes Spiel gemacht hat.

80. Minute:
VfL-Coach Schmidt hat bisher noch nicht gewechselt. Bliebe es bei dem Ergebnis, wäre es sein erster Sieg. Seit er im Amt ist, gab es sechs Unentschieden!

74. Minute:
Das hätte der Ausgleich sein können: Aber Ibisevic scheitert aus kurzer Distanz an Torwart Casteels.

72. Minute:
Berlins Malli zieht aus zentraler Position ab, aber zu zentral, genau auf Torwart Jarstein, der die Arme hochreißt und den Ball abprallen lässt.

67. Minute: WECHSEL
Hertha-Trainer Dardai bringt SELKE für KALOU.

65. Minute:
Hoher Ball im Berliner Strafraum: Sowohl Gomez als auch Malli wollen hin - aber Langkamp ist der lachende Dritte.
Wolfsburg ist näher am vierten Tor als die Hertha am Ausgleich. Gomez legt auf Origi ab, aber Hertha passt diesmal auf. 

61. Minute: TOR ⚽️
Und die Ecke macht die LFC-Leihgabe ORIGI rein - was für ein unterhaltsames Spiel. Wolfsburg führt wieder.

60. Minute:
Das Spiel ist wieder ganz ausgeglichen. Ping-Pong im Strafraum - ergibt aber nur Ecke für Wolfsburg.

55. Minute:
Ach - wird das hier etwas wieder ein Unentschieden?

53. Minute: TOR ⚽️
Diesmal die Hertha mit dem Freistoß - aber mit deutlicher Entfernung zum Tor. Aber REKIK setzt sich im Strafraum gegen Brooks durch und der Ball fliegt über Torwart Casteels ins Tor - der Ausgleich!

51. Minute: 
Freistoß für Wolfsburg aus halb rechter Position aus 17 Metern. Wer macht's: Didavi - knapp drüber.

48. Minute:
Ibisevic vergisst am Wolfsburger Strafraum den Ball mitzunehmen.

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT
So, jetzt erst mal tief durchatmen. Erstes Tor nach 14 Sekunden durch IBISEVIC, der sein letztes Tor für die Hertha im April gegen Wolfsburg machte. Dann trifft Wolfsburg, aber Gomez versucht zusammen mit Knoche den Ball von Didavi noch über die Linie zu bringen und stand zuvor im Abseits - sagt der Video-Assistent (5. Minute). Der meldet sich erneut in der 26. Minute zu Wort, als MALLI den Ball ins Tor wuchtet - diesmal hatte Didavi den Ball noch abgefälscht und hatte im Abseits gestanden. Zuvor hatte GOMEZ bei einem berechtigten Elfmeter den Ball an die Latte geknallt (20.). Als MALLI zum zweiten Mal den Ball im Tor unterbringt, zählt es endlich - der Ausgleich (41.). Und keine drei Minuten später zirkelt Gomez mit der Fußspitze erst an den rechten Innenpfosten. Von da springt der Ball an den linken Innenpfosten - und von da ins Tor: die Führung (44.)

Fußball Bundesliga VfL Wolfsburg - Hertha BSC Schiedsrichter Robert Kampka (Imago/J. Huebner)

Schiedsrichter Kampka machte bis zur Halbzeit schon zweimal das Zeichen für den Video-Beweis

44. Minute: TOR ⚽️
Was ist das bitte für ein Spiel. Books mit langen Ball auf GOMEZ, der kommt noch mit der Fußspitze vor Jarstein an den Ball. Der knallt erst an den rechten Innenpfosten, dann an den linken Innenpfosten - und dann ist er endlich drin.

41. Minute: TOR ⚽️
Jetzt aber - der dritte Versuch: und diesmal zählt das Tor. Origi auf MALLI, der den Ball mit dem Kopf reinmacht.

40. MInute:
Malli kommt im Strafraum auf der linken Seite ins Straucheln, fängt sich wieder und schafft es noch, einen feinen Schuss abzugeben, knapp am langen Pfosten vorbei.

33. Minute:
Didavi bekommt sieben Meter vor dem Tor den Ball: aber schießt ihn drüber - puh. Es wäre eh wieder Abseits gewesen und abgepfiffen worden.

33. Minute:
Die Fans singen: "Sch... DFB!"

29. Minute: WECHSEL
bei Hertha. MAIER kommt für STARK, der sich zuvor ohne Einwirkung des Gegners verletzt hatte.

26. Minute: VIDEOBEWEIS
Wenn Gomez den Ball nicht im Netz unterbringt, dann halt MALLI: mit voller Wucht aus 13 Metern. Aber: Schon wieder Video-Assistent. Das gibts doch nicht!.Schon wieder zählt das Tor nicht! Didavi hatte den Ball noch abgefälscht - Abseits!

21. Minute:
Und Gomez trifft nur die Latte. Puh - läuft derzeit nicht für Super-Mario.

20. Minute: ELFMETER
Jetzt mal wieder der VfL. Und Sklebred hält Didavi im Strafraum fest: Es gibt Elfmeter.

17. Minute: 
Lazaro auf Kalou und weil der Platz hat, zieht er einfach mal ab, aber der Ball geht deutlich am Tor vorbei.

12. Minute:
Wolfsburg spielt weiter offensiv nach vorne und lässt sich weder vom Rückstand noch vom Videobeweis entmutigen.

9. Minute: 
Wolfsburg Arnold trifft aus kurzer Distanz mit dem Ball Ibisevic - der muss behandelt werden.

8. Minute: 
Ganz schön was los hier in den ersten Minuten. 

5. Minute: VIDOEBEWEIS 
Ein Tor, das doch keines ist. Freistoß Didavi und Brooks leitet den Ball artistisch weiter - sein Ball geht an den Pfosten. Gomez und Knoche drücken den Ball über die Linie. Der Video-Assistent greift ein: Angeblich war Gomez im Abseits. Kein Tor!

1. Minute: ⚽️
Das ist mal ein Auftakt! Fehler Arnold und nur 14 Sekunden nach Anpfiff netzt ausgerechnet IBISEVIC ein (siehe eine Zeile weiter unten)! 

ANPFIFF

17:56 Uhr
Berlins Torjäger bisevic hat in dieser Saison noch kein Tor erzielt - sein letztes war im April: gegen Wolfsburg!

17:53 Uhr
VfL-Trainer Schmidt stellt eine sehr offensive Startelf auf mit Didavi, Malli. Origi und Gomez.

17:49 Uhr
Wolfsburgs Brooks trifft heute auf seinen Ex-Klub.

17:46 Uhr
Hertha ist derzeit auf Rang elf in der Liga, während Wolfsburg 14. ist. Unter VfL-Coach Schmidt hat Wolfsburg bisher sechs mal unentschieden gespielt! Klappt es heute mit dem ersten Sieg?

17:43 Uhr
Wolfsburg: Casteels - Verhaegh, Brooks, Knoche, Tisserand - Guilavogui, Arnold - Malli, Didavi, Origi - Gomez.
Hertha: Jarstein - Pekarik, Langkamp, Rekik, Plattenhardt - Stark, Skjelbred - Weiser, Lazaro, Kalou - Ibisevic. 

17:41 Uhr
Hertha ist auswärts nicht gerade eine Macht. Die Dardai-Elf hat nur zwei der letzten 20 Partien in fremden Stadien gewonnen.

17:40 Uhr
Herzlich Willkommen zum DW-Liveticker, zum letzten Mal an diesem Wochenende!

---------------------------------------------------------------------------------

Es war ein gutes Spiel: Die Gäste aus Hoffenheim waren spielerisch klar überlegen. Köln hat mit viel Kämpferherz versucht, dagegen gehalten. Trotz des frühen Tores durch Geiger (9. Minute) hat der FC zu keiner Zeit aufgegeben und hatte auch selbst gute Chancen.  Aber entweder war der letzte Pass zu ungenau, der Pfosten im Weg (41. Osako) oder TSG-Schlussmann Baumann parierte hervorragend (75.). Der Foulelfmeter nach der Pause brachte dann eigentlich schon die Entscheidung: WAGNER traf vom Punkt (56.).  Danach versuchte Köln alles, aber der Ball wollte vorne nicht rein und dadurch gab es hinten natürlich Lücken. Die nutze Hoffenheim dann in der 80. Minute für einen guten Konter über Kramaric, der WAGNER am langen Pfosten bestens bedient - der 3:0-Endstand für die TSG. Kölns Torhüter Horn: "Hoffenheim war spielerisch viel besser und hat uns die Grenzen aufgezeigt." 

Die Situation für Köln ist nun wirklich brenzelig. Null Siege. Zwei Unentschieden. Neun Niederrlagen. Gerade mal vier Tore erzielt und 19 rein bekommen. Damit bleibt man nicht in der ersten Liga. "Die Grundrechenarten können wir - es wird schwerer und schwerer" weißt auch FC-.Coach Stöger. Hoffenheim dagegen macht einen großen Sprung, von Rang zehn auf die fünf. TSG-Trainer Nagelsmann: "Heute habe ich nichts zu kritisieren. Die Mannschaft hat ein gutes Spiel gezeigt."

ABPFIFF

86. Minute: 
Hoffenheim spielt die Konter jetzt lustlos: Grillitsch und Polanski verlieren unnötig den Ball vorne.

84. Minute:
Köln bemüht sich weiterhin. Das ist lobenswert. Aber haste kein Glück, kommt auch noch Pech hinzu.

80. Minute: TOR ⚽️
Guter Konter der Gäste: Kramaric über rechts mit der Flanke auf den langen Pfosten und dort ist WAGNER. Köln hat zuletzt viel Druck gemacht und alles nach vorne geworden. Da sind hinten dann logischerweise Lücken.

1. Bundesliga 11. Spieltag | 1. FC Köln - TSG Hoffenheim | 3. TOR Hoffenheim (Getty Images/Bongarts/M. Hitij)

Artistisch: Wagner drückt nach Flanke von Kramaric den Ball ins Tor zum 3:0-Endstand

79. Minute: WECHSEL
FC-Coach Stöger setzt jetzt für die letzten Minuten auf Sörensen statt Lehmann

78. Minute: WECHSEL
TSG-Coach Nagelsmann holt Geiger raus und bringt Polanski.

77. Minute:
Die nächste Riesenchance für den FC: Guirassy mit dem Volleyschuss im Strafraum, aber rechts vorbei.

76. Minute: GELBE KARTE
Wagner foult Maroh, daraufhin hält er diesen fest. Dafür bekommt der Hoffenheimer die Karte.

75. Minute:
Guirassy über die rechte Seite, toller Pass auf den heraneilenden Jojic, aber TSG-Torhüter Baumann kommt noch irgendwie dazwischen - toller Einsatz des Keepers! Den muss Jojic aber machen. 

72. Minute:
Riesenchance für Köln. Bittencourt über rechts auf Olkowski, der schießt, Baumann war eigentlich schon auf den Weg in die andere Richtung, kann der Ball aber noch ans Tor vorbei lenken.

69. Minute:
Huih - Rausch flankt von der linken Seite, findet aber keinen Teamkollegen. Vogt will den Ball wegschießen, trifft den Ball aber überhaupt nicht volley und macht ihn für den eigenen Schlussmann Baumann noch mal gefährlich - aber knapp über die Latte.

67. Minute: WECHSEL
FC-Coach Stöger holt Zoller runter und bringt Handwerkerr. Und Hoffenheims-Trainer Nagelsmann ersetzt Kramaric für Amiri.

66. Minute:
Wagner verletzt sich im Zweikampf mit Zoller und muss behandelt werden. 

64. Minute: GELBE KARTE
für den gerade erste eingewechselten Jojic, der dem Gegner in die Bein läuft.

60. Minute:
Hoffenheim verspielt ja gerne mal eine Führung. Diesmal sieht es jeodch nicht danach aus.

59: Minute: WECHSEL
beim FC. Jojic ist jetzt für Özcan im Spiel.

56. Minute: Tor ⚽️
WAGNER vom Punkt. Ganz souverän unten in die linke Ecke. Horn springt zur anderen Seite.

54. Minute: VIDEOBEWEIS + ELFMETER + GELBE KARTE
für Hoffenheim. OLKOWSKI bringt den Gegner mit einem Schubster zu Fall. Kein böses Foul, aber es war ein Foul im Strafraum. Schiedsrichter Aytekin schaut sich die Szene am Monitor nochmal an. Und 

53. Minute:
Uth kommt im FC-Strafraum aus 15 Metern zu Schuss. Torwart Horn kann nur abblocken und Demirbay will den Abpraller nutzen, aber der Hoffenheimer war zuvor im Abseits.

50. Minute:
Schon wieder Rausch über die linke Seite, der da ordentlich Meter abläuft. Diesmal kommt seine Flanke auch an, die wird weitergegeben, aber Bittencourt schießt genau in die Arme von TSG-Torhüter Baumann.

46. Minute:
Keine personelle Veränderungen vorerst. Rausch über die rechte Seite, aber seine Flanke in den Strafraum kommt nur beim Gegner gut an.

WIEDERANPFIFF

PAUSE
Ein ordentliches Spiel bisher: Hoffenheim führt insgesamt verdient, aber der FC hatte durch Osakos Pfostenschuss die dicke Chance zum Ausgleich. Die Gäste sind spielerisch überlegen. Dafür zeigen die Kölner großes Engagement und Willensstärke. 

45.+3. Minute:
Jetzt noch mal die TSG mit einer Offensivaktion, die wird abgeblockt. Schulz kommt noch mal zum Schuss, aber mit seinem schwachen rechten Fuß - meterweit über das Tor.

45. Minute:
3 Minuten Nachspielzeit

44. Minute:
Und jetzt Guirassy - übers Tor. Der FC will jetzt unbedingt vor der Pause noch den Ausgleich. Es folgt eine Ecke, aber die ist zu harmlos.

41. Minute:
Pfosten! Osako zieht mit links ab, aber triff nur Aluminium - danach spielt die TSG im eigenen Strafraum noch Tiki-Taka-Fußball, verliert aber den Ball, aber Köln kann die Chance nicht nutzen.

37. Minute: GELBE KARTE
für OSAKO, der mit beim Kopfballduell den Ellbogen ausfährt.

35. Minute:
Demirbay lässt im Strafraum Rausch alt aussehen und passt auf Geiger, aber das ist noch der Fuß von Maroh dazwischen. 

34. Minute:
Kölns Lehmann versucht es mal mit einem Distanzschuss - rechts vorbei.

32. Minute:
Langer Pass auf Uth in die Tiefe, der muss ins Laufduell mit Rausch, kommt trotzdem zum Schuss, aber Horn streckt sich und lenkt den Ball noch vom Tor weg.

!. Bundesliga - FC Koeln v TSG 1899 Hoffenheim (Getty Images/Bongarts/M. Hitji)

In Köln geschätzt und geliebt: Aber selbst FC-Coach Stöger braucht irgendwann mal einen Bundesliga-Sieg

31. Minute:
Baumann lässt sich beim Abstoß Zeit und das passt den Kölner-Fans so gar nicht. Lautes Pfeifkonzert.

28. Minute: GELBE KARTE
Konter Köln über links mit Bittencourt. Sein Pass landet im Strafraum wieder bei ihm, beim Zweikampf mit Grillitsch fällt er und will wohl mehr als einen Abschlag für den Gegner. Bittencourt beschwert sich lauthals und kriegt dafür die Karte. Unnötig.

27. Minute
Derzeit sind die Gäste wieder das stärkere Team, aber vor dem Tor zu harmlos. Wagner trifft den Ball nicht richtig. 

26. Minute
Faire Grätsche von Maroh gegen Amiri - gut verteidigt.

22. Minute: GELBE KARTE
für Hoffenheims Vogt, der mit den Stollen voraus in Rausch reinrutscht - und beim dem Regen-Wetter rutscht er gut und schnell.

20. Minute:
Ecke für die Gäste. Demirbay lässt sich viel Zeit: Der Ball fliegt auf den Kopf von Wagner, aber der kann nur verlängern - aber die Situation bleibt gefährlich: es gibt die nächste Ecke. Wieder auf Wagner, aber Torwart Horn taucht ab, der Ball landet vor seinen Füßen.

17. Minute:
Geschockt ist der FC vom Rückstand nicht. Er versucht Druck zu machen, um so die TSG vom eigenen Tor fern zu halten.

14. Minute:
Osako kommt im Strafraum zum Kopfball, aber etwas in Rückenlage, so dass er den Ball nicht gut trifft.

12. Minute: 
Kölns Bittencourt zündet auf der linken Seite und kommt bis zum Strafraum, zieht ab. Da ist auch ordentlich Karums hinter, aber etwas zu weit rechts.

9. Minute: TOR ⚽️
Da lassen die Kölner den Gästen einfach zu viel Platz. Super Pass von Demirbay auf Amiri , der weiß zunächst an der Grundlinie nicht wohin mit dem Ball. Er tritt den Ball dann einfach flach in den Fünfer, wo sich GEIGER gegen FC-Torwart Horn und einen weiteren Kölner durchsetzt.

7. Minute:
TSG-Profi Amiri wird auf der linken Seite nicht genügend gestört und kann flanken. Uth in der Mitte kommt zum Kopfball - aber vorbei.

4. Minute:
Olkowski mit einem Distanzschuss von der rechten Seite, aber den lenkt Baumann am Tor vorbei. Die Ecke von Rausch bringt wieder nichts ein.

2. Minute:
Ecke für den FC. Die wird von Rauscht getreten, aber zu lang. 

1. Minute:
Hoffenheims Demirbay braucht gerade mal 30 Sekunden für seinen ersten Abschluss. Aber er verzieht seinen Flachschuss leicht nach rechts.

ANPFIFF

15:22 Uhr
Vierzehn Punkte trennen die beiden Klubs. Hoffenheim ist derzeit auch nicht gerade zufrieden mit der Punkteausbeutung aus den vergangenen Spielen. Aber beim FC geht es um Punkte für den Klassenerhalt

15:17 Uhr
Die Kölner wissen um die Bedetung des Spiels: Heintz: "Gegen Hoffenheim kommt jetzt ein sehr entscheidendes Spiel, weil wir irgendwann einfach gewinnen müssen, damit der Abstand nicht viel zu groß wird."

15:13 Uhr
Beim letzten Aufeinandertreffen in Köln gab es von den FC-Fans sehr beleidigende Plakate in Richtung Gegner. Wie wird es heute sein? 

15:09 Uhr:
Hoffenheim ist seit vier Pflichtspielen sieglos und ist in der Bundesliga-Tabelle gar auf den vorläufigen zehnten Platz abgerutscht. Mit einem Sieg würde die TSG jedoch wieder zurück auf einen Europa-League-Rang hochrutschen.

15:07 Uhr
Köln: Timo Horn - Olkowski, Maroh, Heintz, Rausch - Lehmann, Salih Özcan - Osako, Bittencourt - Guirassy, Zoller.
Hoffenheim: Baumann -  Akpoguma, Vogt, Posch - Grillitsch, Geiger, Schulz - Demirbay, Amiri - Uth, Wagner. 

15:03 Uhr
Im DFB-Pokal und in der Europa League hat Köln zuletzt gezeigt, dass es durchaus Tore erzielen und Spiele gewinnen kann. Aber in der Liga warten sie auch nach zehn Spieltagen immer noch auf den ersten Saisonsieg. 

15:00 Uhr
Herzliche Willkommen im DW-Liveticker!