1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Tony Martin nicht zu schlagen

Rad-Profi Tony Martin feiert beim Einzelzeitfahren der vierten Etappe des 65. Criterium du Dauphine seinen sechsten Saisonsieg. Der Sieg ist eine gelungene Generalprobe für die am 29. Juni beginnende Tour de France.

Tony Martin gewinnt die vierte Etappe. (Foto: PHOTOPQR)

Tony Martin gewinnt die vierte Etappe

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin ist in seiner Paradedisziplin weiter das Maß der Dinge. Der 28-Jährige siegte nach einer eindrucksvollen Darbietung im Einzelzeitfahren der vierten Etappe des 65. Criterium du Dauphine. Der Radprofi vom Team Omega Pharma-Quick Step absolvierte die 32,5 Kilometer in 36:55 Minuten und war damit 47 Sekunden schneller als der Australier Rohan Dennis (Garmin). Rang drei ging an Tour-Mitfavorit Chris Froome (Großbritannien/Sky), der 52 Sekunden auf Martin verlor.

Der Sieg ist nicht nur wegen der prominenten Konkurrenz besonders hoch zu bewerten. Seit drei Tagen plagen Martin Magen- und Darmprobleme. "Es war nicht mein bestes Zeitfahren, aber es war auch kein schlechtes. Ich hatte Magen-Probleme in den letzten Tagen, habe mich heute glücklicherweise deutlich besser gefühlt. Aber ich war trotzdem nicht bei 100 Prozent", sagte Martin nach dem Rennen. Am Donnerstag (06.06.2013) steht beim traditionellen Vorbereitungsrennen für die Tour de France (29. Juni bis 21. Juli) die Bergankunft in Valmorel auf dem Programm. Die fünfte Etappe führt über 139 Kilometer und beginnt in Gresy-sur-Aix. (tk,sid,dpa)