1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Tokio Hotel rockt für Amnesty International

Die Band Tokio Hotel beteilige sich an der von der Menschenrechtsorganisation gestarteten Kampagne "Make Some Noise", teilte Amnesty am Donnerstag (19.10.06) in Berlin mit. Die jungen Musiker haben für das Projekt den John-Lennon-Klassiker "Instant Karma" neu eingespielt. Für "Make Some Noise" haben unter anderem bereits The Black Eyed Peas und The Cure Lennon-Songs neu aufgenommen. Alle Titel können im Internet unter www.amnesty.org/noise für 0,99 Euro pro Song heruntergeladen werden. Sämtliche Erlöse werden für die Arbeit von Amnesty International verwendet.

"Wir wollen allen sagen: Macht Alarm! Setzt euch für die Rechte anderer ein!", sagte Bandleader Bill. "Schaut nicht weg, sagt, was ihr denkt und sorgt dafür, dass es die Welt draußen hört." Weitere Lennon-Coverversionen deutscher Bands sollen folgen. Yoko Ono hat der Menschenrechtsorganisation für das Projekt die Bearbeitungsrechte für alle Solotitel von John Lennon zur Verfügung gestellt.

  • Datum 19.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9GWl
  • Datum 19.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9GWl