1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Togos Spieler streiken wegen Prämien

Das Chaos bei der togoischen Fußball- Nationalmannschaft nimmt kein Ende. Vor dem zweiten WM-Gruppenspiel am Montag (19.6.) in Dortmund gegen die Schweiz ist das Team wegen des Streits um die nicht gezahlten Prämien in den Streik getreten. "Ich sitze hier in der Hotelhalle und warte auf meine Spieler, die mit dem Verband verhandeln", sagte Trainer Otto Pfister am Sonntag (18.6.) der dpa. Eigentlich war die Abfahrt aus dem Mannschafts-Quartier in Wangen im Allgäu für 09.30 Uhr, der Abflug von Friedrichshafen für 11.30 Uhr geplant. Die weitere Entwicklung ist derzeit völlig offen. Noch nie in der Geschichte der Fußball-Weltmeisterschaften hat eine Mannschaft ein Endrundenspiel boykottiert.

Pfister war wegen des Prämienstreits am 9. Juni zurückgetreten und auf Bitten seiner Spieler drei Tage später zum Team zurückgekehrt. Einen erneuten Rücktritt schloss der 68-jährige Deutsche aber aus. "Ich kann ja nicht schon wieder aufgeben. Ich verstehe die Spieler. Sie wurden immer wieder vertröstet", sagte Pfister. Ihm sei vom togoischen Verband zugesagt worden, das Prämienthema bis zum 10. Mai gelöst zu haben. Spieler und Verband hatten sich bereits auf 50.000 Euro geeinigt, doch die Zahlung ließ auf sich warten.