1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Afrika

Togo im Aufbruch?

Menschen vor Wahllokal (Foto: AP)

April 2005: Gutgelaunt stehen diese Togoer Schlange vor einem Wahllokal. Immerhin war die Präsidentenwahl für sie ein Großereignis. Der langjährige Staatschef Eyadéma war nach 38 Jahren an der Macht gestorben. Damit war der Präsidentensessel frei für einen Nachfolger. Die Macht blieb dann allerdings in der Familie: Eyadémas Sohn, Faure Gnassingbé, hatte die Macht seines Vaters zunächst an sich gerissen. Nach internationalen Protesten wurde er wieder abgesetzt, konnte aber dann die neu angesetzten Wahlen gewinnen. Er hat sich bis heute im Amt gehalten, auch unter Einsatz von Gewalt. Bald finden in Togo wieder Wahlen statt. Und Faure Gnassingbé wird wieder kandidieren. (og/ap)

Audio und Video zum Thema