1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Tizian-Ausstellung in Neapel eröffnet

Eine große Ausstellung mit Werken von Tizian (um 1477-1576) ist seit Samstag (25.3.2006) in Neapel zu sehen. Unter dem Titel "Tizian und das höfische Porträt von Raffael bis zu den Carraccis" sind bis 4. Juni im Museo di Capodimonte rund 30 Gemälde des Renaissance-Malers 90 Meisterwerken anderer Maler des 16. Jahrhunderts gegenübergestellt. Bildnisse von Prinzen, Herzogen, Dogen, Päpsten und Kardinälen stellte der Kurator Nicola Spinosa als "Gesichter der Macht" zusammen.

Neben Tizians Porträt von Baldassarre di Castiglione aus der Dubliner National Gallery ist etwa Raffaels Bildnis des selben Adligen, Diplomaten und Schriftstellers aus dem Pariser Louvre zu sehen. Die Ausstellung mit Werken aus Sammlungen wie den Berliner Staatlichen Museen, dem Wiener Kunsthistorischen Museum, der Sammlung Thyssen-Bornemisza aus Madrid und der Washingtoner National Gallery of Art ist in einzelne Themenabschnitte gegliedert. Tizians weltberühmtes Bildnis von Papst Paul III. mit zwei Neffen sei vom Auftraggeber, dem neben dem greisen Papst abgebildeten Kardinal Alessandro Farnese, zurückgewiesen worden, erklärte Spinosa bei der Ausstellungseröffnung. Es habe zu sehr den servilen Charakter der beiden Nepoten des Papstes betont.

  • Datum 25.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/89mL
  • Datum 25.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/89mL