1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Tischtennis-Damen im WM-Achtelfinale

Nach den Herren überstehen auch die deutschen Tischtennis-Damen die Vorrunde bei der Mannschafts-Weltmeisterschaft in Tokio. Timo Boll und Co. haben sogar weiter eine Medaille im Visier.

Tischtennis Mannschafts-WM Japan

Nationalspielerin Sabine Winter

Mit zwei Siegen haben die deutschen Tischtennis-Teams die Vorrunde bei der Team-Weltmeisterschaft abgeschlossen. Die Herren-Auswahl gewann am Donnerstag (01.05.2014) in Tokio ohne den pausierenden Rekord-Europameister Timo Boll 3:2 gegen die Ukraine. Dadurch qualifizierten sich die WM-Zweiten von 2012 als ungeschlagener Gruppensieger direkt für das Viertelfinale.

Die DTTB-Damen müssen nach einem 3:1 gegen Serbien als Gruppenzweiter im Achtelfinale am Freitag (02.05.2014) gegen einen Gruppendritten antreten. Nach vier klaren 3:0-Siegen wurde Boll im letzten Gruppenspiel geschont, WM-Nachrücker Steffen Mengel und Patrick Franziska übernahmen an den Positionen eins und zwei Verantwortung. Top-Mann Dimitrij Ovtcharov leistete sich an Nummer drei einen nicht eingeplanten Ausrutscher. Der Weltranglisten-Vierte musste eine überraschende 2:3-Niederlage gegen den 124 Plätze tiefer eingestuften Alexander Diduch hinnehmen.

Zuvor hatte sich das Damen-Team im Yoyogi Gymnasium mit einem 3:1-Sieg gegen Serbien aus der Vorrunden-Phase verabschiedet. Sabine Winter unterlag zum Auftakt mit 2:3-Sätzen Andrea Todorovic. Für die Pluszähler sorgten Kristin Silbereisen, Petrissa Solja und Winter in ihrem zweiten Einzel.

Die deutschen Herren überstanden als einzige europäische Vertretung die Vorrunde unbesiegt. Ansonsten dominierte Asien. Bei den Herren erreichte neben China und Deutschland auch Südkorea auf direktem Weg das Viertelfinale. Bei den Damen kommen alle vier Gruppensieger China, Japan, Südkorea und Hongkong aus Asien.

to (sid, dpa)