1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Tiefe Trauer - Nach den Anschlägen in der Moskauer U-Bahn

In Rußland herrscht Staatstrauer, am Tag nach den Terroranschlägen in Moskau. Präsident Medwedew gab den Einsatzkräften freie Hand für die Jagd auf die Drahtzieher. Und er kündigte an, die Lebensumstände im Kaukasus zu verbessern. Seit langem gilt die Region als Armenhaus Rußlands, bekommt der Kreml sie nicht unter Kontrolle. Die beiden Selbstmordattentäterinnen sollen aus dem Kaukasus stammen - als sie ihre Bomben in der U-Bahn zündeten, starben 39 Menschen, etwa 70 wurden verletzt.

Video ansehen 01:38