1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

ThyssenKrupp verkauft Tür und Tor

Der japanische Sanwa-Konzern kauft für 167 Millionen Euro die Industrietüren-Tochter Novoferm von ThyssenKrupp. Das teilte Sanwa Shutter am Dienstag in Tokio mit. Novoferm ist der zweitgrößte europäische Hersteller von Türen und Toren ThyssenKrupp will sich künftig stärker auf die Bereiche Stahl, Industriegüter und Dienstleistungen konzentrieren und sich in den kommenden beiden Jahren von zahlreichen Unternehmensbeteiligungen trennen. Betroffen sind mehr als 30 Bereiche mit rund 30.000 Arbeitsplätzen. ThyssenKrupp steht unter erheblichem Druck von Ratingagenturen und Investoren, den Schuldenstand abzubauen. Standard & Poor's hatte den Mischkonzern Anfang des Jahres wegen seiner Pensionsverpflichtungen auf das sogenannte Junk-Bond-Niveau heruntergestuft.

  • Datum 07.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/48qI
  • Datum 07.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/48qI