1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

ThyssenKrupp gibt sich geschlagen

Nach einem wochenlangen Bieterwettkampf um den größten kanadischen Stahlhersteller Dofasco hat der luxemburgische Stahlkonzern Arcelor den deutschen Konkurrenten ThyssenKrupp ausgestochen. Arcelor habe sich mit Dofasco auf einen Preis von 71 kanadische Dollar je Aktie geeinigt, teilten beide Unternehmen am Dienstag in Luxemburg und Hamilton (Kanada) mit. Das Management von Dofasco werde den Aktionären die Annahme des Angebots empfehlen. Der Kaufpreis beträgt damit umgerechnet knapp vier Milliarden Euro. Bislang hatte Dofasco ThyssenKrupp den Vorzug gegeben. Der deutsche Stahlkonzern hatte am Montag seine Offerte aber nicht weiter erhöht. Zur Begründung hieß es aus Düsseldorf, eine Erhöhung hätte die Grenze der Wirtschaftlichkeit überschritten.

  • Datum 24.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7qLs
  • Datum 24.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7qLs