1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

ThyssenKrupp-Gewinne schmelzen wie Stahl

Die weltweite Konjunkturschwäche lässt die Gewinne beim Stahl- und Maschinenbaukonzern ThyssenKrupp dahinschmelzen. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2001/2002 sank das Ergebnis vor Steuern und Anteilen anderer Gesellschafter gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 386 Millionen auf nur noch 28 Millionen Euro. Ohne die Berücksichtigung von Veräußerungsgewinnen hätte das Plus sogar nur bei fünf Millionen Euro gelegen, wie das Unternehmen in seiner am Dienstag veröffentlichen Zwischenbilanz mitteilte. Auch in den übrigen Geschäftszahlen des Konzerns spiegeln sich die weltweiten Wirtschaftsprobleme. Der Auftragseingang sank gegenüber dem Vorjahr um sieben Prozent auf 8,9 Milliarden Euro. Der Umsatz verringerte sich um elf Prozent auf 8,3 Milliarden Euro.
  • Datum 26.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1t3Q
  • Datum 26.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1t3Q