1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Asien

Three, Two, One - Liftoff!

Start der Trägerrakete vom Weltraumzentrum Tanegashima (Foto: AP)

Start für ein ungewöhnliches Weltraum-Projekt: Am Freitag (21.05.) hob vom südjapanischen Weltraumzentrum Tanegashima eine H-IIA Trägerrakete ab. An Bord: die mit einem winddrachenähnlichen, hauchdünnen Sonnensegel ausgestattete "Weltraum-Yacht" Ikaros. Das Segel von Ikaros - das Kürzel steht für "Interplanetary Kite-craft Accelerated by Radiation of the Sun" - wird allein durch den Druck der Sonnenlichtpartikel vorwärts getrieben. Gleichzeitig sollen am Segel angebrachte Solarzellen das Licht in Strom umwandeln. Sollte die Mission erfolgreich sein, könnte sie nach Angaben der japanischen Raumfahrtbehörde JAXA den Weg für zukünftige Hybridantriebe für interplanetare Missionen ebnen. An Bord der Rakete befindet sich zudem die erste japanische Venus-Sonde Akatsuki. (eb/ap/afp)