1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Thomas Schaaf übernimmt Hannover 96

Hannover 96 hat nach dem Rücktritt von Michael Frontzeck einen neuen Trainer gefunden: Thomas Schaaf soll den Fußball-Bundesligisten vor dem Absturz in die 2. Liga bewahren - keine leichte Aufgabe von Platz 17 aus.

Thomas Schaaf kehrt in die Fußball-Bundesliga zurück. Der 54-Jährige tritt die Nachfolge von

Michael Frontzeck

an, der zwei Tage nach dem Ende der Hinrunde als Trainer bei Hannover 96 zurückgetreten war. Der langjährige Coach von Werder Bremen erhält in Hannover einen Vertrag bis 2017. "Seine Vita und seine Erfahrung sprechen für sich", gab Sport-Geschäftsführer Martin Bader in einer Mitteilung bekannt: "Er hat jahrzehntelang erfolgreich in der Bundesliga gearbeitet."

Mission Klassenerhalt

Auf Schaaf wartet in Hannover eine schwierige Aufgabe: Nach der schlechtesten 96-Hinrunde seit dem Wiederaufstieg 2002 steht der niedersächsische Erstligist auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der in der Vorsaison fünf Tage vor Saisonende geholte Frontzeck hatte den Klassenverbleib geschafft, aber in 17 Spielen der neuen Serie nur 14 Punkte geholt. "Die Schwere der Aufgabe ist mir bewusst", erklärte Schaaf. "Nichtdestotrotz freue ich mich auf die große Herausforderung, gemeinsam mit der Mannschaft den Klassenerhalt zu erreichen."

Der Verein präsentiert seinen neuen Coach nächste Woche Montag, an diesem Tag leitet Schaaf auch das erste Mannschaftstraining. Schaaf hatte mit Werder Bremen die deutsche Meisterschaft und dreimal den DFB-Pokal gewonnen. Zuletzt stand er bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag, trat dort aber im Mai zurück.

Die Redaktion empfiehlt