1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Theaterprojekt in Halberstadt gegen Rechtsextremismus

Theaterprojekt in Halberstadt gegen Rechtsextremismus

Nach dem brutalen Neonazi-Überfall auf eine Theatergruppe soll in Halberstadt (Sachsen-Anhalt) Mitte September mit kulturellen Projekten ein Zeichen gegen Rechtsextremismus gesetzt werden. Unter dem Motto "Auf die Plätze!" will das Nordharzer Städtebundtheater am 14. September solche Orte in der Stadt mit kulturellem Leben füllen, auf denen sich häufig Rechtsextreme aufhalten. An dem Projekt werden sich auch Vereine und Schulen beteiligen, wie die Stadt Halberstadt am Montag (9.7.07) mitteilte. Das Städtebundtheater plane verschiedene Theaterprojekte, in die die Bevölkerung einbezogen werden solle. Es handele sich um ein bundesweit bislang einmaliges Vorhaben, für das am Abend des 14. September vier Stunden vorgesehen sind. Am 9. Juni hatten etwa acht Rechtsextremisten Ensemblemitglieder des Städtebundtheaters nach einer Premierenfeier brutal verprügelt. Fünf Opfer erlitten Rippen- und Kieferverletzungen, Nasenbeinbrüche und Augenverletzungen. Gegen vier mutmaßliche Täter im Alter zwischen 22 und 29 Jahren wurde inzwischen Anklage erhoben.