1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Welt

The Bobs 2016: Die Abstimmung läuft

Sie stehen fest - die 126 Finalisten des Online-Wettbewerbs "The Bobs - Best of Online Activism". Das bedeutet: Die User können jetzt darüber abstimmen wen sie ausgezeichnet sehen wollen. Die Abstimmung endet am 1. Mai.

Für die diesjährigen "The Bobs" - Award - Best of Online Activism - haben Internetnutzer aus aller Welt über 2.300 Vorschläge eingereicht. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für diese großartige Unterstützung!

Nach langen Diskussionen haben sich die Mitglieder nun auf 126 Finalisten geeinigt. Die Nominierungen umfassen fünf Finalisten für jede der 14 Sprachen, in denen die Auszeichnung vergeben wird sowie 14 Finalisten für jede der vier thematischen Kategorien: Sozialer Wandel, Tech for Good, Kunst und Kultur sowie Bürgerjournalismus.

Ab dem 31. März 2016 können User auf der Seite #link:http://thebobs.com/deutsch/: thebobs.com# den Websites, Apps, Personen oder Projekten ihre Stimmen geben, die sie am überzeugendsten finden und so die Gewinner der Publikumspreise festlegen können. Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs sind die Kandidaten, die die meisten Stimmen auf sich vereinen. Jeder kann sich am Voting beteiligen, das am 2. Mai endet.

Zugleich trifft sich in Berlin eine Experten-Jury, die die Jury-Awards in den vier mehrsprachigen Kategorien vergibt.

"Wir gratulieren allen Teilnehmern und Projekten, die für The Bobs 2016 nominiert wurden. Es ist eine Ehre, so viele selbstlose und hart arbeitende Menschen auszuzeichnen, die sich für den sozialen Wandel und die freie Meinungsäußerung engagieren", sagt Julia Bernstorf, von der DW-Stabsstelle Programmentwicklung und Innovation.

12 Jahre The Bobs

Seit zwölf Jahren zeichnet die Deutsche Welle mit ihrem Wettbewerb "The Bobs" Menschen aus, die sich für Redefreiheit einsetzen und für Online-Aktivismus einstehen. Frühere Gewinner des Awards sind unter anderem Yoani Sánchez (Kuba), Lina Ben Mhenni (Tunesien), Ushahidi (Kenia), die Sonnenlicht Foundation (USA), Li Chengpeng (China) und Alaa Abd El-Fattah (Ägypten).

"Es gibt eine ganze Reihe von Auszeichnungen, die das Engagement für Redefreiheit, Menschenrecht, traditionellen Journalismus und Technologie auszeichnen. Aber es gibt keinen anderen Preis, der einen vergleichbaren Umfang hat", sagt Jury-Mitglied Georgia Popplewell, Geschäftsführerin von #link:https://globalvoices.org/: Global Voices#.

"Die Flexibilität, mit der die Bobs auf die raschen Veränderungen im digitalen Raum reagieren, zeichnet den Preis ganz besonders aus", fügte sie hinzu.

Teilnahme an der Abstimmung

Um sich an der Abstimmung bei diesjährigen Wettbewerb beteiligen zu können, muss man sich auf der Seite thebobs.com registrieren. Updates für den Abstimmungsprozess werden auf #link:https://twitter.com/dw_thebobs: Twitter# und #link:http://www.facebook.com/dw.thebobs/?fref=ts: Facebook# bekannt gegeben.

Die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs werden zur Preisverleihung im Rahmen des Deutsche Welle Global Media Forum in Bonn am 14. Juni eingeladen. Die Gewinner des Bobs 2016 werden am 2. Mai bekannt gegeben.

WWW-Links