1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Thanlapat aus Thailand

Als Au-pair kam Thanlapat erstmals nach Deutschland. Weitere Aufenthalte als Stipendiatin folgten. Bis heute hat sie aber nicht verstanden, wie man als Muttersprachler mit drei Artikeln klarkommen kann.

Audio anhören 02:11

Thanlapat aus Thailand

Name: Thanlapat

Land: Thailand

Geburtsjahr: 1984

Beruf: Deutschlehrerin

Ich lerne Deutsch, weil …
es für mich eine wichtige, wertvolle Fremdsprache ist, die man lernen sollte.

Mein erster Tag in Deutschland war …
sehr hart. Als ich am Münchner Flughafen ankam, habe ich kaum etwas verstanden. Während meines einjährigen Aufenthalts als Au-pair habe ich mich aber an den bairischen Dialekt und die Sprechgeschwindigkeit der Bayern etwas gewöhnt.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Die Hilfsbereitschaft.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
Ich bin noch unentschieden. Alle Städte, die ich kennengelernt habe, waren außergewöhnlich.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Warum gibt es nur diese drei Artikel! Wie kommen die Deutschen nur damit klar?!

Mein deutsches Lieblingswort:
Versöhnung, denn es ist immer schön, wenn man nach einem Streit wieder nett zueinander ist.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
„Aufwecken“ und „aufwachen“.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Abwarten und Tee trinken!

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Deutsch ohne Angst vor Fehlern zu sprechen.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Reist nach Deutschland!

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Warum habt ihr mir so oft ein Stipendium gegeben?!

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads