1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

THEMEN

Thailändische Mönche dürfen Fußball-WM sehen

Viele weltliche Freuden sind den buddhistischen Mönchen versagt, aber bei der Fußball-WM gibt es eine Ausnahme: Die thailändische Regierung erlaubte den Geistlichen höchst offiziell, die Übertragung der Spiele im Fernsehen anzuschauen, wie der für religiöse Angelegenheiten zuständige Abteilungsleiter Preecha Gunteeya am Mittwoch in Bangkok mitteilte. Der Umgang mit weltlichen Dingen wie Fußball sei gut für die religiöse Erziehung, begründete er die Entscheidung. Allerdings müsse beim Fußballgucken Ruhe herrschen und es dürften keine Wetten abgeschlossen werden. Im fußballverrückten Thailand werden die in Deutschland stattfindenden WM-Spiele spät in der Nacht übertragen. Weniger Glück haben die Mönche im benachbarten Kambodscha: Dort warnte ihr Oberhaupt am Montag, wer beim Fußballgucken erwischt werde, werde bestraft und aus seiner Pagode geworfen.
  • Datum 14.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8cfX
  • Datum 14.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8cfX