1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Thüringisch

Thüringer Hütes

Auf ihre Würste sind die Thüringer stolz – besonders auf die berühmte Rostbratwurst. Mit ihren nicht minder bekannten Klößen ist es nicht ganz so einfach – jede Hausfrau hat angeblich ihr eigenes Kloßrezept.

Drei Frauen mit Thüringer Klößen

Thüringer Klöße
(für 6 Personen)

Zutaten:
2 Brötchen
40 g Butter
3 kg mehlig kochende Kartoffeln
Salz
4-6 TL Kartoffelstärke

Zubereitung:
Die Brötchen würfeln und in heißer Butter hell rösten. Die Kartoffeln schälen, ein Drittel in große Würfel schneiden. Knapp mit Wasser bedeckt 20 Minuten garen. Eine Schüssel mit einem sauberen Küchentuch auslegen. Die restlichen zwei Drittel Kartoffeln mit der feinen Reibe der Küchenmaschine zerkleinern und in die Schüssel geben. Dann das Tuch an den Rändern zusammenfassen, die Kartoffeln sehr fest ausdrücken, die Flüssigkeit in die Schüssel laufen lassen.

Die ausgedrückten Kartoffeln auseinander zupfen. Die gekochten Kartoffeln abgießen, das Kochwasser auffangen. Dann die Kartoffeln zerstampfen. Nun so viel von dem Kochwasser zugießen, dass ein Brei entsteht. Den Brei noch einmal aufkochen, bis sich große Blasen bilden, dann kochend über die rohen Kartoffeln geben, dabei kräftig durchkneten.

Das Wasser von der abgesetzten Kartoffelstärke abgießen, Kartoffelstärke und Salz zum Teig geben. Alles gut verkneten. Mit nassen Händen Klöße formen, dabei in die Kloßmitte einige Semmelwürfel geben. Salzwasser aufkochen lassen und Klöße vorsichtig mit einem Schaumlöffel hinein gleiten lassen. Ohne Deckel leicht köchelnd ca. 20 Minuten ziehen lassen. Sie müssen an der Oberfläche schwimmen.

Die Redaktion empfiehlt