1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball international

Tevez wechselt nach Shanghai

Auch der argentinische Fußballstar Carlos Tevez erliegt den finanziellen Verlockungen und wechselt nach China. Dort verdient er künftig ähnlich viel wie Messi oder Ronaldo. Auch sein bisheriger Verein profitiert.

Die Einkaufstour chinesischer Klubs geht munter weiter, nun zieht es auch Carlos Tevez ins Reich der Mitte. Wie der chinesische Erstligist Shanghai Shenhua mitteilte, verpflichtete er den 32-Jährigen für eine Ablösesumme von elf Millionen Dollar von dessen bisherigem Verein Boca Juniors aus Buenos Aires. Der argentinische Klub bestätigte den Transfer ebenfalls. Für Tevez war es augenscheinlich ein Angebot, das er nicht ablehnen konnte. Nach Informationen der französischen Nachrichtenagentur AFP soll er pro Jahr umgerechnet rund 38 Millionen Euro verdienen und damit im Herbst seiner Karriere in die Sphären von Cristiano Ronaldo und Lionel Messi vorstoßen.

Tevez war erst vor anderthalb Jahren von Juventus Turin zu seinem Herzensklub gewechselt. Im Superclasico vor gut zwei Wochen hatte er mit einem Doppelpack für den 4:2-Sieg bei River Plate gesorgt. Der Abschied wird ihm immerhin mit dem Zwanzigfachen seines bisherigen Gehalts versüßt. Es ist ein weiterer, aber sicher nicht der letzte Transfer eines namhaften Profis nach China: Auch Oscar, Hulk und Alex Teixeira sind bereits nach China gegangen, Weltmeister Lukas Podolski soll mit einem Millionenangebot gelockt werden.

og/jw (sid, dpa)

 

 

Die Redaktion empfiehlt