1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Terroristen in Ägypten: "Muslimbruderschaft" und "Afghanen"

Der Terrorismus ist und bleibt eine globale Bedrohung für die Zivilbevölkerung. Auch und gerade in Ägypten, wo der Terrorismus eine lange Tradition hat. Die Täter wollen dabei vor allem den Tourismus schwächen.

Ein blutiger Fußabdruck

Blutiger Fußabdruck nach einem Terror-Anschlag

Nach den Anschlägen in Taba im Jahre 2004 und in Scharm el Scheich 2005 vermuteten die ägyptischen Behörden die Täter im Kreis der beduinischen Bevölkerung der Sinai-Halbinsel. Das Verhältnis zwischen diesen Beduinen und der Zentralregierung in Kairo ist seit Jahren gespannt: Die ebenso armen wie stolzen Wüstenbewohner fühlen sich vernachlässigt und als Bürger zweiter Klasse behandelt. Dieses Gefühl wurde sicher noch verstärkt, als nach den ersten beiden Anschlägen gleich Tausende von Beduinen verhaftet und verhört wurden. Die Täter hat man jedoch nie gefunden.

Der Kampf gegen das System hat Tradition in Ägypten. Und es sind eben nicht die Beduinen, sondern meist radikale Islamisten, die diesen Kampf führen. Und zwar schon seit Jahrzehnten: Bereits 1928 begründete der Volksschullehrer Hassan al-Banna in Ägypten die "Muslimbruderschaft", die die Rückbesinnung auf islamische Werte predigte und die westlich orientierten arabischen Regime zu bekämpfen begann.

Doch der ägyptische Staat schlug zurück: Viele Moslem-Brüder landeten im Exil, im Gefängnis oder sie wurden getötet. Gleichwohl gibt es seit langem Bemühungen unter den Islamisten, am politischen Prozess teilzunehmen und sich - zumindest indirekt, weil als Organisation weiterhin verboten - an Wahlen zu beteiligen.

Radikale Gruppen unter ihnen sind dazu nicht bereit.

Nachdem 1997 in Luxor fast 60 Touristen und Ägypter bei einem Überfall umgekommen waren, wurden Islamisten verhaftet, andere unter Beobachtung gestellt, aber der harte Kern wurde offenbar nie ausgehoben. Und dieser unterhält inzwischen sicher Beziehungen zum Terrornetzwerk El Kaida von Osama Bin Laden, dessen Chef-Ideologe Ayman Al-Sawahiri Ägypter ist und aus genau diesem radikalen ägyptischen Islamistenlager hervorgegangen ist.

Die Identität der Opfer ist den Terroristen unwichtig: Es zählt nur, dass der Tourismus in der Region getroffen wird. Für Ägypten steht ein Milliardengeschäft auf dem Spiel und wenn der Tourismus auch nur vorübergehend aussetzt, schadet das der Regierung. Es wird diese Regierung aber nicht stürzen. Auch werden sich die Ägypter wegen solcher Anschläge kaum von der Regierung abwenden, sondern diese eher beim Vorgehen gegen radikale Gruppen unterstützen.

GLOSSAR:

Anschlag, der – ein krimineller Versuch (meist aus politischen Gründen) jemanden zu töten oder etwas zu zerstören./ Terroristischer Angriff, der häufig mit Bomben ausgeführt wird.

gespannte Verhältnis, das – ein Verhältnis ist gespannt, wenn die Beziehungen zwischen den Gruppen/Menschen schwierig sind.

verhören – die Polizei verhört Verdächtige, indem sie ihnen Fragen stellen, um ein Verbrechen aufzuklären.

System, das – hier ist das politische System gemeint, also die Regierungspolitik.

radikalen Islamisten, die – gewaltbereite Religionsanhänger des Islam

seit Jahrzehnten – umfasst einen Zeitraum von 20-90 Jahren

Rückbesinnung, die – wenn man sich wieder auf vergangene Werte besinnt/konzentriert.

zurück schlagen – einen Gegenangriff starten, sich wehren.

Exil, das – das fremde Land, in das jemand fliehen muss, der in seiner Heimat aus politischen Gründen nicht mehr sicher leben kann oder darf.

umkommen – sterben, getötet werden

verhaften – die Polizei bringt jemanden ins Gefängnis, weil er verdächtigt wird, ein Verbrechen begangen zu haben.

harte Kern, der – hier: die Anführer der Terrorgruppe

ausheben – hier: die Terroristen verhaften

Beziehungen unterhalten – Beziehungen haben, pflegen

auf dem Spiel stehen – etwas droht verloren zu gehen

aussetzen – nicht stattfinden

Regierung stürzen – die Regierung wird aus dem Amt gehoben

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema