1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Asien

Terrorangriff auf afghanisches Parlament

Das Parlament in Kabul ist von einem Taliban-Kommando attackiert worden. Augenzeugen berichteten von heftigen Explosionen. Laut offiziellen Angaben wurden alle Angreifer getötet.

Die afghanischen Taliban haben das Parlament in Kabul angegriffen. In der Nähe des Gebäudes waren mehrere Explosionen zu hören. Fernsehbilder zeigten aufsteigenden Rauch und Abgeordnete, die aus dem Parlament flohen. Augenzeugen und Polizisten berichteten von einer Schießerei zwischen Taliban und Sicherheitskräften.

Die Polizei teilte mit, es habe sich um sechs Angreifer gehandelt, die alle getötet worden seien. In anderen offiziellen Verlautbarungen war von sieben Taliban die Rede. Mindestens 19 Menschen wurden demnach verletzt.

Zuvor hatten sich die Taliban zu dem Angriff bekannt. Talibansprecher Sabihullah Mudschahid erklärte im Kurznachrichtendienst Twitter, mehrere Mudschahedin seien in das Parlamentsgebäude eingedrungen. "Schwere Gefechte sind im Gange", hieß es in der Mitteilung weiter. Demnach griffen die Taliban das Parlament an, als sich der designierte neue Verteidigungsminister, Masum Staniksai, den Abgeordneten vorstellen wollte.

Sicherheitskräfte nahe dem Parlament in Kabul (Foto: Reuters)

Sicherheitskräfte nahe dem Parlament in Kabul

Im Keller versteckt

Der Sprecher des Innenministeriums, Sedik Sedikki, sagte, Sicherheitskräfte seien zur Verstärkung entsandt worden. Die Darulaman-Straße, die zum Parlament führt, wurde abgeriegelt.

ARD-Korrespondent Gabor Halasz berichtet auf Twitter, dass sich die Abgeordneten im Keller des Gebäudes versteckt gehalten hätten, bevor sie in Sicherheit gebracht wurden. Im Internet kursiert ein Video aus dem Parlament, das während der Explosion aufgenommen wurde.

stu/jj (dpa, afp, rtr)

Die Redaktion empfiehlt