Terror in Afrika - wie tickt Boko Haram | Alle multimedialen Inhalte der Deutschen Welle | DW | 26.01.2015
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global 3000

Terror in Afrika - wie tickt Boko Haram

"Westliche Bildung ist Sünde" - das ist die Übersetzung von Boko Haram und zugleich das Programm der islamistischen Terrormiliz. Für ihr Ziel, die Errichtung eines Gottesstaates, zieht sie mordend von Dorf zu Dorf.

Video ansehen 03:03

Weltweit für Empörung gesorgt hat die Terrororganisation, als sie vergangenes Jahr über 200 Schülerinnen entführte. Die übrigens immer noch in der Gewalt von Boko Haram sind. Und die Terrorgruppe ist offenbar nicht zu stoppen und mordet weiter. Boko Haram kämpft seit rund sechs Jahren für die Errichtung eines islamischen "Gottesstaats" im mehrheitlich muslimischen Norden Nigerias. Schätzungen zufolge sind bei Anschlägen und Angriffen seit 2009 mehr als 15.000 Menschen getötet worden. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind seither über eine Million Nigerianer in andere Landesteile oder Nachbarländer geflohen.

Autorin: Wiebke Feuersenger