1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

Tennis: Deutsche Frauen liegen beim Fed Cup zurück

Am Ende war der Akku leer: Die deutsche Spitzenspielerin Angelique Kerber hat beim Fed Cup in Leipzig eine Niederlage kassiert. Nun steht die deutsche Auswahl vor dem Ausscheiden. Doch noch ist nicht alles verloren.

Die deutsche Fed-Cup-Auswahl steht im Viertelfinale gegen die Schweiz vor dem Aus. Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber (Artikelbild) unterlag in Leipzig der Weltranglisten-Elften Belinda Bencic mit 6:7 (4:7), 3:6. Damit liegen die deutschen Tennis-Damen vor dem vierten Einzel und dem möglicherweise abschließenden Doppel mit 1:2 zurück und müssen beide Partien gewinnen, um doch noch den Halbfinaleinzug zu schaffen.

Jetzt wirklich eine Pause

Einen Tag nach ihrem deutlichen Erfolg gegen Timea Bacsinszky war Kerber auch die Erschöpfung nach den Strapazen der vergangenen Tage anzumerken. "Sie braucht jetzt wirklich eine längere Pause", sagte Team-Chefin Barbara Rittner nach dem Match. Sie zollte ihrer Spitzenspielerin aber hohen Respekt für den Einsatz und auch sportlich der Schweizerin ein Kompliment. Bencic habe in jeder Situation das Richtige getan.

Belinda Bencic

Schweizer Qualität: Belinda Bencic

Im letzten Einzel zieht Rittner einen Joker: Die 21jährige Bonnerin Annika Beck kommt im Spiel gegen Bacsinszky zu ihrer Fed-Cup-Premiere. Für die Fans ist das keine Überraschung, denn Beck hatte bei den Australian Open - quasi im Windschatten der späteren Siegerin Kerber - das Achtelfinale erreicht - und dabei auch ihre heutige Gegnerin geschlagen. Das war auch für die Bonnerin der bisher größte Erfolg bei einem Grand Slam Turnier.

Joker Martina Hingis?

Doch selbst wenn Beck ausgleichen würde, wäre der Drops für das Team des Deutschen Tennis Bundes (DTB) noch lange nicht gelutscht. Denn der Schweizer Trainer Heinz Günthardt, der einst als Coach von Steffi Graf Erfolge feierte, hat für das entscheidende Doppel seinerseits einen Joker: Mit der 35jährigen Martina Hingis wartet eine der besten Doppelspielerinnen der Welt in Leipzig auf ihren Einsatz.

ml/wl (sid, SAT.1)

Die Redaktion empfiehlt