1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Tennis: Der Dienstag in Wimbledon aus deutscher Sicht

Tommy Haas und Benjamin Becker stehen in Wimbledon in der zweiten Runde. Haas bezwang den Österreicher Alexander Peya mit 6:7, 7:6, 6:3 und 6:4. Becker setzte sich gegen den Kroaten Roko Karanusic mit 6:4, 6:4 und 6:1 durch. Nachdem auch Mischa Zverev und Philipp Petzschner ihre Auftakthürden meisterten, stehen sieben der zehn deutschen Tennis-Herren in Runde zwei. Zverev überzeugte gegen den Russen Dmitri Tursunow, der beim Stand von 6:4, 6:2 und 3:0 für den Deutschen aufgab. Petzschner gab dem US-Amerikaner Rajeev Ram mit 2:6, 6:1, 7:6 und 6:1 das Nachsehen. Überraschend ausgeschieden ist dagegen schon Nicolas Kiefer. Er unterlag dem Franzosen Fabrice Santoro mit 4:6, 2:6 und 2:6 und kassierte bei seinem zwölften Auftritt bei dem bedeutendsten Rasen-Tennisturnier der Welt seine vierte Auftakt-Niederlage. Ebenfalls nicht mehr dabei ist Björn Phau. Er unterlag dem Rumänen Victor Crivoi mit 4:6, 6:1, 7:6, 2:6 und 6:3.

Bei den Damen hat Qualifikantin Tatjana Malek die zweite Runde erreicht. Die Fed-Cup-Spielerin setzte sich überraschend mit 3:6, 7:5 und 6:2 gegen die Australierin Jelena Dokic durch. Auch Sabine Lisicki ist weiter. Sie überstand durch ein 4:6, 7:6 und 6:2 gegen die Russin Anna Tschakwetadze ihre schwere Auftakthürde. Julia Görges verpasste dagegen eine Überraschung. Sie musste sich der Weltranglisten-Sechsten Jelena Jankovic mit 4:6 und 6:7 geschlagen geben. (ck/sid/dpa)