1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Tennis: Annika Beck schafft den Ausgleich

Sie bekam das Vertrauen von Team-Chefin Barbara Rittner und sie hat nicht enttäuscht: Die 21-jährige Annika Beck hat beim Fed Cup-Viertelfinale für Deutschland gepunktet. Nun kommt es in dem Tennis-Krimi auf's Doppel an.

Annika Beck

Annika Beck

Der Anfang war nervös, doch dann kam Annika Beck immer besser ins Spiel. Aber es dauerte mehr als eine Stunde, bis die Bonnerin überhaupt den ersten Satz gegen die Schweizerin Timea Bacsinszky mit 7:5 für sich entschied. Und der Tennis-Krimi von Leipzig dauerte an: Am Ende holte sich Annika Beck das so wichtige vierte Einzel mit 7:5, 6:4 und schaffte damit in ihrem Debüt in der Nationalmannschaft den Ausgleich für Deutschland. Zwei Einzel gewonnen, zwei Einzel abgegeben.

Kerbers Akku war leer

Barbara Rittner

Team-Chefin Barbara Rittner

Zuvor hatte Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber in Leipzig ihr Duell gegen die Weltranglisten-Elfte Belinda Bencic mit 6:7 (4:7), 3:6 verloren. Einen Tag nach ihrem deutlichen Erfolg gegen Bacsinszky war Kerber auch die Erschöpfung nach den Strapazen der vergangenen Tage anzumerken. "Sie braucht jetzt wirklich eine längere Pause", sagte Team-Chefin Barbara Rittner nach dem Match. Sie zollte ihrer Spitzenspielerin aber hohen Respekt für den Einsatz und auch sportlich der Schweizerin ein Kompliment. Bencic habe in jeder Situation das Richtige getan.

Martina Hingis und Belinda Bencic

Martina Hingis (rechts) und Belinda Bencic

Joker Martina Hingis?

Nun gibt es in Leipzig den im Vorfeld erwartete Showdown: Das Doppel muss das Viertelfinale entscheiden. Der Schweizer Trainer Heinz Günthardt, der einst als Coach von Steffi Graf Erfolge feierte, hat dafür einen Joker am Start: Mit der 35-jährigen Martina Hingis steht eine der besten Doppelspielerinnen der Welt im Team, wahrscheinlich an der Seite der Spitzenspielerin Bencic. Für das Team des Deutschen Tennis-Bundes (DTB) von Trainerin Barbara Rittner machten sich Andrea Petkovic und - die ebenfalls im Doppel sehr starke - Anna-Lena Groenefeld warm.

ml/wl (sid, SAT.1)