1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Telematik im Schatten der Porta Nigra

In vier Jahren Arbeit zwei Patente, drei Promotionen und gut 70 Fachbeiträge zu internationalen Konferenzen - die wissenschaftliche Bilanz von Deutschlands Spitzenforschungszentrum fürs Internet kann sich sehen lassen.

default

Institut für Telematik in Trier

Das Institut für Telematik in Trier ist in seiner Ausrichtung in Deutschland einmalig. Die fast 50-köpfige Mannschaft rund um Professor Christoph Meinel hat sich seit Gründung des gemeinnützigen Instituts Anfang 1998 hohe Reputation erworben. In Deutschlands ältester Stadt, unweit der berühmten Porta Nigra, entwickelt Meinels junges Top-Team anwenderfreundliche und praxistaugliche Hightech-Lösungen fürs Internet. Neuer Schwerpunkt: M-Commerce, also alles rund um den elektronischen Geschäftsverkehr per Mobilfunk. Die Telematik beschäftigt sich im allgemeinen mit Schnittbereichen von Telekommunikation und Informatik.

Informationen zu jeder Zeit an jedem Ort

"Wir erforschen und entwickeln Möglichkeiten, wie man an jedem Ort und zu jeder Zeit auf die in den weltweit verbreiteten Computernetzwerken vorhandenen Informationen effizient zugreifen, mit diesen sicher umgehen und sie intelligent nutzen kann. Abläufe in Gesundheitswesen, Wirtschaft, Verwaltung und Verkehr können durch die Ergebnisse unserer praxisorientierten Arbeit wesentlich rationeller gestaltet werden", beschreibt Institutsleiter Prof. Meinel das Credo seines Forschungs- und Entwicklungszentrums, das mit der Fraunhofer-Gesellschaft verbunden und Mitglied der Initiative D21 ist. D21 ist eine Initiative der deutschen Wirtschaft mit der Zielsetzung, den Wandel von der Industrie- zur Informationsgesellschaft in Deutschland zu beschleunigen.

"Wir sind Dank unserer Konstruktion sehr unabhängig. Unser Leistungsanspruch ist hoch und die Mitarbeiter sind top-qualifiziert. Zudem sind wir sehr flexibel und können permanent neue Forschungsthemen aufgreifen", betont der Trierer Telematik-Professor. Telemedizin, Internet/Intranet, Sicherheit der Datenkommunikation in offenen Netzen, Elektronisches Publizieren - das sind die derzeitigen Forschungs- und Entwicklungsfelder seines Instituts.

WWW-Links