1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Telekom verdient weniger

Der extrem harte Wettbewerb im Festnetz und der Rückgang der Mobilfunkpreise in Deutschland haben die Deutsche Telekom erneut zu einer Gewinnwarnung veranlasst. Für das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen korrigierte der Vorstand seine Prognosen für 2007 auf 19 Milliarden Euro nach unten, teilte der größte europäische Telekommunikationskonzern am Sonntag in Bonn mit. Das sind 0,7 Milliarden bis 1,2 Milliarden Euro weniger als bislang geplant. Im August vergangenen Jahres hatte Obermanns Vorgänger Kai-Uwe Ricke die Ergebnisprognose wegen des Kundenschwunds im Festnetzgeschäft abgesenkt. Dieser Schritt löste nicht nur einen starken Kursverfall der T-Aktie aus, sondern führte wenige Monate später zu einem Führungswechsel in dem Unternehmen. An der Börse verlor die T-Aktie in der Spitze bis zu sechs Prozent.

  • Datum 29.01.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9mLX
  • Datum 29.01.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9mLX