1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Telekom-Streik geht weiter

In mehreren Bundesländern haben Beschäftigte der Deutschen Telekom mit der Frühschicht am Dienstag ihren Streik fortgesetzt. Bundesweit wollten der Gewerkschaft ver.di zufolge erneut 15 000 Telekom-Mitarbeiter in den Ausstand treten. In Brandenburg begannen die ersten Beschäftigten um 6.00 Uhr mit dem Streik. In der Region sollen sich am Dienstag insgesamt 1500 Menschen beteiligen. Auch für zahlreiche andere Bundesländer waren Ausstände angekündigt, darunter Nordrhein-Westfalen, Bayern, Sachsen, Sachsen- Anhalt und Thüringen. Die Telekom-Mitarbeiter protestieren gegen die geplante Auslagerung von rund 50 000 Beschäftigten in den neuen Bereich T-Service. Mit dem Personalumbau, der zum 1. Juli stattfinden soll, will die Telekom ihre Kosten senken. Die Mitarbeiter sollen künftig mehr arbeiten und dabei weniger verdienen.

  • Datum 15.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AYjA
  • Datum 15.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AYjA