1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Telekom streicht 19.000 Stellen

Die Deutsche Telekom will in den nächsten drei Jahren 19.000 Stellen in Deutschland streichen. Betriebsbedingte Kündigungen sind allerdings nicht geplant, wie der Konzern am Mittwoch in einer überraschenden Ankündigung mitteilte. Der Stellenabbau wird den Konzern nach eigenen Angaben 3,3 Milliarden Euro kosten. In den nächsten drei Jahren werden laut Telekom rund 32.000 Mitarbeiter den Konzern verlassen. Hierin sind rund 7.000 Mitarbeiter eingeschlossen, deren Beschäftigungsverhältnisse endgültig aus der konzerneigenen Transfergesellschaft Vivento ausgegliedert werden. Den übrigen 25.000 Mitarbeitern, die aus dem Konzern gehen, stehen etwa 6.000 Neueinstellungen gegenüber. Somit reduziere sich die Anzahl der Arbeitsplätze per saldo um 19.000 über die nächsten drei Jahre.

  • Datum 02.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7OpQ
  • Datum 02.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7OpQ