1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Telekom mit Rekordverlust

Die Deutsche Telekom hat das vergangene Jahr mit einem Fehlbetrag von 24,6 Milliarden Euro abgeschlossen. Dies ist der höchste Verlust, den jemals ein europäisches Unternehmen verbucht hat. Das Unternehmen begründete auf seiner Bilanzpressekonferenz am Montag in Hannover die Höhe des Fehlbetrages mit hohen außerplanmäßigen Abschreibungen. Allerdings stieg der Konzernumsatz um 11 Prozent auf 54 Milliarden Euro. Die Netto- Finanzverbindlichkeiten hätten im Vergleich zum dritten Quartal 2002 von 64 Milliarden Euro auf 61 Milliarden Euro reduziert werden können. Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sei von 15 auf 16,3 Milliarden Euro gestiegen.

  • Datum 10.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3MuQ
  • Datum 10.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3MuQ