1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Telekom erhöht DSL-Preise

Die Telekom hat im Streit mit ihren Konkurrenten über angeblich zu niedrige Preise für den schnellen Internetzugang eingelenkt. Für den 1. Mai kündige das Unternehmen am Dienstag zum Teil kräftige Preiserhöhungen für seine T-DSL-Tarife an. Auch die Grundgebühren für alle Telefonanschlüsse sollen um gut drei Prozent erhöht werden. Nach der Genehmigung durch die Regulierungsbehörde könnten die neuen Tarife zum 1. Mai in Kraft treten. Im Zuge der Glättung von Euro-Tarifen werden dagegen Ortsgespräche billiger: Sie kosten ab Mai statt 6,2 nur noch 6 Cent pro Tarifeinheit. Mit den Maßnahmen reagiert die Deutsche Telekom AG (Bonn) auf die Androhungen der Regulierungsbehörde, die T-DSL-Preise deutlich zu erhöhen. Regulierer und Wettbewerber hatten dem Konzern vorgeworfen, mit Preisdumping Konkurrenten aus dem DSL-Geschäft herauszuhalten. Die Telekom hat inzwischen mehr als zwei Millionen T-DSL-Anschlüsse
verkauft.
  • Datum 15.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1hgc
  • Datum 15.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1hgc