1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Teile der Rügener Kreideküste abgebrochen

Ein Teil des markanten Kreidefelsens auf der Ostseeinsel Rügen ist dem Wasser und der Kälte zum Opfer gefallen.
Der so genannte Wissower Klinken an der Ostküste brach in der Nacht zum Donnerstag ab, wie der Leiter des Nationalparkamtes auf Rügen, Michael Weigelt, am Donnerstag sagte. 50.000 Kubikmeter Kreide
liegen nun am Strand und im Wasser.

Die Felspartie, die rund sechs Kilometer vom Königsstuhl entfernt ist, soll den Maler Caspar David Friedrich zu seinem berühmten Bild "Kreidefelsen auf Rügen" inspiriert haben und war eines der wichtigsten Touristenziele und Postkartenmotive der Insel.

  • Datum 24.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6IEs
  • Datum 24.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6IEs