1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Drogen

Teenager verpfeift seine Mutter wegen Cannabis im Garten

Ein 13-Jähriger in Süddeutschland hat der Polizei eine Cannabisplantage im eigenen Garten gemeldet - sehr zum Ärger seiner Mutter. Denn sie hatte die Pflanzen selbst angebaut.

Erst machte er sich im Internet über Pflanzen schlau, dann rief er die Polizei: Ein 13-Jähriger aus dem baden-württembergischen St. Leon-Rot im Rhein-Neckar-Kreis hat seine Mutter bei der Polizei verpfiffen, weil sie seiner Ansicht nach Cannabis im Garten anbaute. 

Wie die Polizei mitteilte, bestätigte sich der Verdacht des Sohnes: Eine Polizeistreife fand vor Ort insgesamt 20 Cannabispflanzen von bis zu 1,5 Meter Höhe, die, wie es hieß, "durch Mamas Pflege prächtig im Garten" gediehen.

Die Mutter zeigte sich wenig erfreut über die folgende Ernte von amtlicher Seite sowie von den Internetrecherchen ihres Sohnes. Da sie nicht zu beruhigen war, mussten die Beamten den Jungen zu seiner eigenen Sicherheit mit aufs Revier nehmen und das Jugendamt einschalten. Gegen die Frau wird nun wegen Drogenbesitzes ermittelt. 

stu/pg (afp, dpa)