1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Techno-Pionier Röttger gestorben

William Röttger war maßgeblich an der Entwicklung der Techno-Szene in den 90er Jahren beteiligt. Er war Mitgründer der Techno-Plattenfirma "Low Spirit" und der Veranstaltungen Mayday und Loveparade.

Technofans tanzen am 28.04.2013 in der Westfalenhalle in Dortmund bei der Mayday.

William Röttger organisierte 1991 den ersten Mayday-Rave in Berlin mit

Der 66-Jährige William Röttger erlag bereits in der Nacht zu Sonntag (01.03.2015) einem Krebsleiden, wie Spiegel Online jetzt berichtet. Seine Biographie ist stark mit der von

DJ WestBam

verbunden, den er schon früh förderte. Dessen erste Single veröffentlichte er auf dem Mitte der 1980er Jahre gemeinsam gegründeten Plattenlabel Low Spirit. Die Firma hat die Techno-Szene nachhaltig geprägt und zu ihrem Durchbruch verholfen. 1994 veröffentlichte Röttger auf Low Spirit "Somewhere over the Rainbow" von Marusha, eine der kommerziell erfolgreichsten Techno-Singles der 1990er Jahre.


Der Indoor-Rave Mayday, den Röttger 1991 in Berlin ins Leben rief, lockt bis heute jährlich am 30. April etwa 20.000 Besucher in den Westfalenhallen in Dortmund. Auch an der Gründung der

Loveparade

war er maßgeblich beteiligt. 2006 zog sich Röttger aus dem Musikgeschäft zurück. Low Spirit stellte den Betrieb ein und er verkaufte die Rechte an der Mayday. Fortan war er als Künstler und Galerist aktiv.

hjh/ld (Spiegel-online.de,Spex.de)

Die Redaktion empfiehlt