1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Schwerpunkte

Teach For All und DHL – Start einer weltweiten Bewegung für bessere Bildung

Montag, 20. Juni 2011, 14:00 Uhr im Raum C

default

Die international Diskussion über Menschenrechte vernachlässigt manchmal den Bereich Bildung, dabei ist Bildung ein Grundrecht, fest gehalten in Artikel 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Bildung ist die Grundlage einer vollen Entwicklung der Persönlichkeit und sollte kostenfrei, verpflichtend und allen auf Leistungsbasis zugänglich sein.

Bildungsnachteile sind womöglich die grundlegendste Ungerechtigkeit der Welt; sie finden sich heute in Staaten aller Entwicklungsstadien und behindern die Entwicklungschancen von Kindern erheblich. Die Herausforderungen der heutigen Welt – bezogen auf die Umwelt, öffentliche Sicherheit, Krankheit und wirtschaftlichen Wohlstand – treten weltweit auf. Es ist nachgewiesen, dass ein Mangel an Bildung diese Probleme verschärft, während ein höheres Bildungsniveau die Regierungsfähigkeit und Toleranz erhöht, Terrorismus eindämmt und wissenschaftliche, medizinische sowie gesellschaftliche Fortschritte hervor bringt, von denen alle profitieren.

Das globale Netzwerk Teach For All hat es sich zum Ziel gesetzt, die Bildungschancen weltweit zu erhöhen. Die nationalen Organisationen, aus denen sich das Netzwerk zusammensetzt, rekrutieren die vielversprechendsten künftigen Führungsfiguren ihrer Länder, um jeweils zwei Jahre lang in stark hilfsbedürftigen Schulen zu unterrichten und sich ihr Leben lang für Bildung einzusetzen. Von ihrer Unterrichtserfahrung inspiriert setzen sich diese Personen in ihren Ländern weiterhin langfristig für Bildung ein. Teach For All startete 2007 auf Anfrage von Sozialunternehmern, die das Modell in ihren Ländern umsetzen wollten. Teach For All bietet Direktdienste an und unterstützt die Kooperation mit Partnerorganisationen mit dem Ziel, Ausmaß, Effektivität und die Organisation von Lehrern zu optimieren.

Teach For All arbeitet eng mit einer Reihe von Partnern. 2010 startete DPDHL eine Kooperation mit Teach For All, die über Spenden hinausgeht und DPDHL-Bediensteten Freiwilligenarbeit in Peru, Chile, Argentinien, Indien, Spanien und Brasilien anbietet.

“Dank der Unterstützung durch Deutsche Post DHL ist Teach For All in der Lage, die Bildungschancen tausender Kinder weltweit zu verbessern und dadurch den Lebensweg benachteiligter Schüler weltweit zu verändern. “ – Wendy Kopp (CEO und Mitgründerin von Teach For All)

Partnerschaften zwischen Wirtschaftsunternehmen und NGOs werden in den Medien oft kritisch beäugt – dieser Workshop vermittelt die Hauptgründe für diese Kooperation, ihr Zielsetzung für eine Bildungsbewegung und die Ziele der beiden Partner.

Moderation:
Jan Lublinski
Journalist, Trainer and Consultant

Panelists:
Ralf Dürrwang
Vice President GoTeach, Deutsche Post DHL

Alvaro Henzler
CEO of EnsenaPeru, a TFAll Partner Organization

Toni Kroke
Fellow, Teach First Deutschland

Patty Pina
Director of Global Partnerships; Teach for All

WWW-Links