1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fisch und Meeresfrüchte

Taschenkrebsrisotto mit gebratenen Jakobsmuscheln

Im "Nautique" serviert Chefkoch Gunther Botzenhardt Fisch und Meeresfrüchte. Sein Restaurant gilt als eines der besten auf der britischen Kanalinsel Guernsey. Die Zutaten holt er morgens beim Fischer persönlich ab.

default

Chefkoch Gunther Botzenhardt beim Einkaufen

Taschenkrebsrisotto mit gebratenen Jakobsmuscheln
Rezept für vier Personen:


Zutaten:

400 g Risottoreis
100 g fein gehackte Schalotten
170 g Butter
10 cl Weißwein
1 Liter leichte Hühnerbrühe
200 ml Sahne
150 g geriebenen Parmesankäse
300 g Krebsfleisch
60 g Mascarpone
Salz, Pfeffer, Chilipulver, 1 Lorbeerblatt, 1 Sternanis, einige
Safranfäden
16 Jakobsmuscheln
4 Handvoll Ruccola
1 Handvoll frischen Dill

Zubereitung:
Die Schalotten mit der Hälfte der Butter anbraten. Den Reis, ein Lorbeerblatt und den Sternanis dazugeben und kräftig umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Wein löschen und so lange kochen, bis der Wein verdunstet ist. Mit einer Kelle nach und nach die Hühnerbrühe dazugeben und immer wieder rühren. Safran hinzufügen. Nach fünfzehn Minuten das Krebsfleisch hinzugeben und ein paar Minuten mitkochen lassen. Dann die Mascarpone und den Parmesan, die Butter und eine Prise Chilipulver dazugeben. Das Ganze eine Minute kochen lassen, dann abschmecken. Vielleicht braucht der Reis noch ein wenig Brühe, er sollte jedoch auch nicht zu weich werden.

Die Jakobsmuscheln in einer Pfanne anbraten, das Risotto auf dem Teller anrichten und die Jakobsmuscheln darauf platzieren. Aus Butter, Sahne und einer Hand voll Dill eine Soße kochen. Über das Risotto gießen. Das Ganze mit Ruccola garnieren.

05.10.2006 euromaxx a la carte Taschenkrebsrisotto mit Jakobsmuscheln

Taschenkrebsrisotto mit Jakobsmuscheln


Guten Appetit!


  • Datum 05.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9D7B
  • Datum 05.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9D7B