1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Tarot-Ausstellung in Hamburg eröffnet

Tarot-Bilder der Berliner Künstlerin Margarete Petersen werden seit Sonntag im Hamburger Völkerkundemuseum gezeigt. Die Schau "Bilder aus dem Unsichtbaren" präsentiert erstmals alle 78 Originalgemälde von Petersen zu diesem Kartenspiel. Sie hatte 1979 mit der Arbeit an einem neuen, durch weibliche Sicht geprägten Tarot begonnen und 22 Jahre daran gearbeitet. Für einige Bilder brauchte sie ein ganzes Jahr.

Vom Tarot sind heutzutage mehr als 400 verschiedene Versionen im Umlauf. In den gängigen Tarot-Sets vermisste Petersen nach eigenen Angaben jedoch eine "starke Präsenz weiblicher Kraft". In ihren Bildern schlagen sich Strömungen der Kunst und der Spiritualität ebenso nieder wie die traditionelle Struktur der Symbolkarten. Als Kartenset war das Margarete Petersen Tarot erstmals im Herbst 2001 im Handel erschienen.

WWW-Links

  • Datum 27.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1lEB
  • Datum 27.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1lEB