1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Tarifverhandlungen für Touristik-Branche begonnen

Für die 75.000 Beschäftigten in der Touristik-Branche haben am Montag die Tarifverhandlungen begonnen. Die Verhandlungspartner kamen nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di in Frankfurt am Main zusammen. Ver.di fordert eine Anhebung der Gehälter um 4,8 Prozent. Die Laufzeit des Tarifvertrags soll zwölf Monate betragen. Die Gewerkschaft begründet ihre Forderung damit, dass die Touristik-Beschäftigten wegen der schwierigen wirtschaftlichen Situation im vergangenen Jahr zurückgesteckt und damit einen Beitrag zur Konsolidierung der Branche geleistet hätten.Am Nachmittag sollen in Frankfurt am Main auch die Tarifverhandlungen für die Lufthansa-Beschäftigten aufgenommen werden. Ver.di fordert für die rund 52.000 Mitarbeiter der Fluglinie neun Prozent mehr Lohn und Gehalt. Als Grund für die vergleichsweise hohe Forderung nannte ver.di-Verhandlungsführer Jan Kahmann den Beitrag der Beschäftigten zur Sanierung des Unternehmens durch ein millionenschweres Sparpaket im vergangenen Jahr.

  • Datum 28.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2mfx
  • Datum 28.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2mfx