1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global Ideas

Tanz mit dem Jaguar

Das Naturschutzgebiet Los Colorados ist eine Oase für die Tierwelt, aber die zunehmende Bevölkerung sorgt für Probleme. Neue Ansätze wie das Jaguarfestival sollen die Menschen für ihre Umwelt sensibilisieren.

Video ansehen 07:39

Video ansehen

Projektziel: Im kleinen Nationalpark "SFF Los Colorados" leben schützenswerte, seltene Tier- und Pflanzenarten, gleichzeitig haben sich aber Menschen im Park niedergelassen, was der Umwelt schadet und eigentlich illegal ist. Die Menschen einfach hinauswerfen wollen die Parkmitarbeiter aber nicht: Sie suchen nach sanfteren Lösungen, die für alle Beteiligten Vorteile bringen. Im Rahmen eines internationalen Projektes unterstützt die Internationale Klimaschutzinitiative des BMUB die Aktivitäten des Parkes.
Projektlaufzeit: 2014 - 2018
Größe des Nationalparks: 1000 Hektar - 10 Quadratkilometer.
Lage: Nordwestkolumbien, 70 km von der Karibikküste entfernt
Besondere Arten: Der vom Aussterben bedrohte und nur in Nordwestkolumbien anzutreffende Lisztaffe, der rote Brüllaffe, Gürteltier, Ozelot, Ara

Los Colorados ist ein kleines Paradies. In dem Nationalpark leben Säugetiere, Vögel und seltene Affen, wie der vom Aussterben bedrohte Lisztaffe. Doch eine große Straße, zunehmende Agrarflächen und die wachsende Stadt San Juan Nepomuceno bedrohen die Idylle. Über 400 Menschen haben sich in dem Park niedergelassen, diese Menschen einfach rauszuwerfen, ist für die Wildhüter keine Option. Sie versuchen eine Lösung für beides zu finden: die neuen Bewohner und die Tierwelt. Sie klären schon die Kinder über die Wichtigkeit der Pflanzen und Tiere auf und über ihre Vorfahren, die einst in Harmonie mit der Natur in dieser Umgebung lebten. Das alljährliche Jaguarfestival zum Beispiel feiert das Geschenk der Natur. Die Kinder verkleiden sich als Jaguare, nehmen an Tänzen und Spielen teil. Die Hoffnung der Wildhüter ist es, die Aufmerksamkeit und Sensibilität der nächsten Generation zu schärfen und damit den Konflikt zwischen Menschen und Tieren zu lösen.

Ein Film von Ruth Krause

Audio und Video zum Thema