Tankjet-Deal für Airbus geplatzt | Wirtschaft | DW | 09.03.2010
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Tankjet-Deal für Airbus geplatzt

Der Airbus-Konzern EADS ist beim Jahrhundertgeschäft mit der US-Luftwaffe für 179 Tankflugzeuge im Wert von 35 Milliarden Dollar aus dem Rennen. Der US-Partner Northrop Grumman zog das gemeinsame Angebot am Montag zurück. Er begründete das mit unfairen Wettbewerbsbedingungen. Die Ausschreibung sei voll auf den Konkurrenten Boeing zugeschrieben worden. Airbus-Chef Thomas Enders warf der US-Regierung «Voreingenommenheit» vor. Das Pentagon äußerte sich «enttäuscht». Zugleich wies das Verteidigungsministerium den Vorwurf unfairer Wettbewerbsbedingungen zugunsten des amerikanischen Konkurrenten Boeing zurück, dem nunmehr das Feld allein überlassen ist.

  • Datum 09.03.2010
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/MNeV
  • Datum 09.03.2010
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/MNeV