1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Taizé-Jugendtreffen in Prag

"Pilgerweg des Vertrauens auf der Erde" lautet das diesjährige Motto des Europäischen Jugendtreffens der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé. Fünf Tage lang singen und beten Jugendliche in Prag für den Frieden.

Die feierliche Eröffnung des 37. Jugendtreffens fand am Montag abend in Prag statt. Bis zum 2. Januar werden neben gemeinsamen Gebetstreffen und Gottesdiensten auch Diskussionsrunden und Begegnungen angeboten. Im Zentrum der Veranstaltung steht die gemeinsame Silvesterfeier. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 30.000 Teilnehmern, darunter auch mehrere hundert Jugendliche aus Russland und etwa 2.600 aus der Ukraine.

Singen für den Frieden

An fünf Tagen beten und singen die jungen Christen für den Frieden und diskutieren über soziale und gesellschaftliche Themen. Zum 25. Jahrestag des Mauerfalls stehen Frieden und Versöhnung zwischen Ost und West im Mittelpunkt. Seit 1978 veranstaltet die Bruderschaft von Taizé jährlich zum Jahresende ein Treffen in einer europäischen Stadt. Prag war 1990 schon einmal Gastgeber für die europäischen Jugendlichen. In den 1990er Jahren lockte das ökumenische Treffen teilweise bis zu 100.000 Teilnehmer an.

Treffpunkt der Jugend

Die Gemeinschaft von Taizé wurde 1949 von dem Schweizer Roger Schutz als ökumenischer Männerorden gegründet. Ihm gehören heute rund 100 Männer aus mehr als 25 Ländern an, die aus verschiedenen christlichen Konfessionen stammen. Taizé ist ein kleiner Ort in der Nähe der französischen Stadt Cluny in der Region Burgund und Stammsitz der Bruderschaft "Communauté de Taizé". Er zählt zu den wichtigen Stätten der ökumenischen Bewegung und wurde zum Treffpunkt für Jugendliche aus aller Welt.

Bruder Alois von der Taizé Gemeinde (Foto: dpa)

Bruder Alois von der Taizé Gemeinde

Bekannt ist die Gemeinschaft vor allem durch ihre meditativen Gesänge, die in christliche Gemeinden in aller Welt Einzug gefunden haben. Jedes Jahr pilgern rund 200.000 junge Menschen in die ökumenische Gemeinschaft von Taizé nach Frankreich.

Geleitet wird die Bruderschaft von dem aus Stuttgart stammenden Katholiken Frère Alois Löser. Der Schwabe wurde 2005 Nachfolger des Taizé-Gründers Frère Roger. 2015 wird neben dem 75. Jahrestag der Gründung der "Communauté de Taizé" auch der 100. Geburtstag von Roger Schutz gefeiert. Er wurde 2005 beim Abendgebet von einer psychisch kranken Frau erstochen.

hjh/suc (kna/epd)

Die Redaktion empfiehlt