1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Tagtraum-Fotos von Irene Kung

Die großformatigen Fotos von Irene Kung verwandeln den Tag in Nacht. Ihre Bilder sind eine Art Stillleben, die bekannte Gebäude europäischer Städte auf völlig neue Weise zeigen - geheimnisvoll und ein bisschen unwirklich.

Video ansehen 04:13

Die 1958 in Bern geborene Irene Kung arbeitete zunächst erfolgreich als Malerin. Seit etwa 10 Jahren hat sie sich auf Fotografie verlegt und ist damit ebenfalls erfolgreich, hatte Ausstellungen in Mailand, London, New York und Buenos Aires. Irene Kung arbeitete früher als Model, wechselte dann zum Grafikdesign und später zur Malerei. Schon 2010 stellte sie in der Galerie Forma in Mailand ihre Fotos aus: Der Titel damals: Irene Kung - Jenseits des Realen. Mit Fotos vor allem aus Italien. Die aktuelle Ausstellung "Daydream" (bis 23. Februar 2013) in Mailand zeigt 21 Bilder, von London über Paris und Mailand bis China, dem Ziel ihrer letzten Reise. Gleichzeitig ist ein Bildband von Irene Kung erschienen - mit weiteren Fotos ihrer Arbeit. Außer Architektur fotografiert sie auch Pflanzen und Tiere, immer mit ihrer speziellen Technik: die Aufnahmen entstehen tagsüber - eigentlich als Schnappschuss wie bei einem Touristen - und werden anschließend so bearbeitet, dass sie wie Nachtaufnahmen aussehen.