1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Tag des "offenen Denkmals" im Zeichen der Flut-Katastrophe

Der bundesweite "Tag des offenen Denkmals" am 8. September steht ganz im Zeichen der Hochwasserkatastrophe. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in Bonn rief am Donnerstag die Besucher zu Spenden auf. Die zentrale Eröffnungsfeier unter dem Motto "Ein Denkmal steht selten allein: Straßen, Plätze und Ensembles" ist in Aachen vorgesehen. An der Aktion wollen sich bis zu 6500 Einrichtungen beteiligen, eine neue Höchstzahl. Einige Häuser bleiben den Angaben zufolge wegen Wasserschäden allerdings geschlossen.

Die Veranstaltung ist seit 1993 der deutsche Beitrag zum europäischen Denkmaltag, der unter der Schirmherrschaft des Europarates steht. In den vergangenen Jahren besichtigten nach Angaben der Stiftung durchschnittlich mehr als drei Millionen Besucher Bauwerke, Parks und Grabungen besichtigt, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich seien.

  • Datum 29.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2b6G
  • Datum 29.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2b6G