1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Tag der Offenen Tür bei Tristan in Berlin

Das Museum für Naturkunde lädt am Samstag kostenlos zum Besuch von Star-Saurier Tristan ein. Er sorgt stetig für einen Besucherboom. Anlass zum Feiern ist auch die historische Wiedereröffnung des Museums am 16.09.1945.

Als erstes Berliner Museum nach dem Zweiten Weltkrieg hatte das Museum für Naturkunde Berlin seine Ausstellungen wieder geöffnet. "Diesen Tag zum Anlass nehmend möchten wir uns bei allen Berlinerinnen und Berlinern für das große Interesse an unserer Forschung und den daraus resultierenden Ausstellungen, der Anteilnahme an unserer gesellschaftlichen Arbeit und dem Vertrauen, das uns entgegengebracht wurde und wird, bedanken“, so Johannes Vogel, Generaldirektor des Museums für Naturkunde Berlin.

Naturkundemuseum Berlin Brachiosaurus.jpg (DW/A. Kirchhoff)

Skelett eines Brachiosaurus im Museum für Naturkunde Berlin

Mit über 820.000 Besucherinnen und Besuchern nahm das Museum für Naturkunde Berlin in 2016 den Spitzenplatz unter den Museen in der deutschen Hauptstadt ein. Neben innovativen und mit Preisen ausgezeichneten Ausstellungen und Sammlungen findet sich unterm Museumsdach auch die Forschungseinrichtung in der Leibniz-Gemeinschaft mit der deutschlandweit größten naturkundlichen Forschungssammlung.

Das T-Rex-Skelett namens Tristan ist 66 Millionen Jahre alt. Die Leihgabe eines Sammlers gilt als eines der vollständigsten und größten Tyrannosaurus Rex-Skelette weltweit. Noch mindestens bis 2018 soll er im Museum bleiben.

is/at (dpa/www.naturkundemuseum.berlin)

 

 

Die Redaktion empfiehlt