1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Tag der bitteren Wahrheiten für Griechenland

Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou will seinen Landsleuten an diesem Mittwoch weitere harte Sparmaßnahmen zur Rettung des überschuldeten Landes vorstellen. Es wird damit gerechnet, dass die Sparmaßnahmen das Einfrieren aller Renten, die Erhöhung der Mehrwertsteuer und Kürzungen bei den Gehältern der Staatsbediensteten sowie die Erhebung von höheren Steuern auf Luxusautos, Yachten und großen Immobilien beinhalten werden. Die Ratingagentur S&P ist bei der Bewertung der Schuldenkrise Griechenlands nach eigenen Angaben weniger pessimistisch als die Finanzmärkte. "Das politische Ansehen der griechischen Regierung ist noch immer sehr hoch, wenn man den jüngsten Umfragen Glauben schenkt", erläuterte der Chef der Abteilung für Staatsratings, David Beers, am Mittwoch seine Haltung in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters am Rande einer Konferenz in Singapur.